Andrei Kirilenko: Seine Karriere in Bildern

 
Dienstag, 06.03.2012 | 12:51 Uhr
Mit 19 Jahren kam Andrei Kirilenko in die NBA und heuerte bei den Utah Jazz an
© Getty
Mit 19 Jahren kam Andrei Kirilenko in die NBA und heuerte bei den Utah Jazz an
Er wurde in den Folgejahren zu einem gefürchteten Spieler in der Liga. Hier setzt er sich gegen Amare Stoudemire (l.) durch
© Getty
Er wurde in den Folgejahren zu einem gefürchteten Spieler in der Liga. Hier setzt er sich gegen Amare Stoudemire (l.) durch
Mit größerem Selbstvertrauen und der Gewissheit, als Europäer in der besten Basketballliga der Welt angekommen zu sein, kann man sich auch mal eine auffällige Frisur leisten
© Getty
Mit größerem Selbstvertrauen und der Gewissheit, als Europäer in der besten Basketballliga der Welt angekommen zu sein, kann man sich auch mal eine auffällige Frisur leisten
Der Russe und der deutsche Superstar Dirk Nowitzki (r.) sind nicht die besten Freunde, haben aber unglaublichen Respekt voreinander
© Getty
Der Russe und der deutsche Superstar Dirk Nowitzki (r.) sind nicht die besten Freunde, haben aber unglaublichen Respekt voreinander
AK 47 in Aktion. Sein Spitzname setzt sich aus den Initialen seines Namens und seiner Trikotnummer zusammen
© Getty
AK 47 in Aktion. Sein Spitzname setzt sich aus den Initialen seines Namens und seiner Trikotnummer zusammen
Hier versucht der 2,06 Meter große Kirilenko, Kobe "Black Mamba" Bryant zu stoppen
© Getty
Hier versucht der 2,06 Meter große Kirilenko, Kobe "Black Mamba" Bryant zu stoppen
Bei den Jazz bildete Kirilenko mit Deron Williams (M.) und Carlos Boozer (r.) ein gefährliches Dreieck. An die glorreichen Zeiten der Jazz aus den 90ern konnten die drei aber nicht anknüpfen
© Getty
Bei den Jazz bildete Kirilenko mit Deron Williams (M.) und Carlos Boozer (r.) ein gefährliches Dreieck. An die glorreichen Zeiten der Jazz aus den 90ern konnten die drei aber nicht anknüpfen
Mit dem Alter hat sich AK 47 eine etwas gediegene Frisur stehen lassen
© Getty
Mit dem Alter hat sich AK 47 eine etwas gediegene Frisur stehen lassen
Seit 2011 spielt Andrei Kirilenko (r.) wieder in Europa. Mit seinem alten Verein ZSKA Moskau will er die russische Meisterschaft und die Euroleague gewinnen
© Getty
Seit 2011 spielt Andrei Kirilenko (r.) wieder in Europa. Mit seinem alten Verein ZSKA Moskau will er die russische Meisterschaft und die Euroleague gewinnen
1 / 1
Advertisement
NBA
NBA Awards 2018
Werbung
Werbung