FIFA Ballon d'Or-Gala 2011: Die besten Bilder

 
FIFA-Ballon-d'Or-Gala 2011 in Zürich: Gewinner Lionel Messi war allgegenwärtig. Zum dritten Mal in Folge gewann er den begehrten Preis
© Getty
FIFA-Ballon-d'Or-Gala 2011 in Zürich: Gewinner Lionel Messi war allgegenwärtig. Zum dritten Mal in Folge gewann er den begehrten Preis
Neben Messi gaben sich auch andere illustre Gäste die Ehre. FIFA-Präsident Sepp Blatter flirtet mit Popstar und Pique-Freundin Shakira
© Getty
Neben Messi gaben sich auch andere illustre Gäste die Ehre. FIFA-Präsident Sepp Blatter flirtet mit Popstar und Pique-Freundin Shakira
Dabei ließ es sich Shakira nicht nehmen, neben einem der Gewinner des Abends zu stehen
© Getty
Dabei ließ es sich Shakira nicht nehmen, neben einem der Gewinner des Abends zu stehen
Frauen-Trainer des Jahres wurde Norio Sasaki (l.). Der Weltmeister-Coach nahm den Preis sichtlich gerührt von Lothar Matthäus entgegen
© Getty
Frauen-Trainer des Jahres wurde Norio Sasaki (l.). Der Weltmeister-Coach nahm den Preis sichtlich gerührt von Lothar Matthäus entgegen
Einen Preis für sein Lebenswerk erhielt Sir Alex Ferguson (l.). Der sonst so knorrige Schotte bedankte sich vor allem bei seinem Verein
© Getty
Einen Preis für sein Lebenswerk erhielt Sir Alex Ferguson (l.). Der sonst so knorrige Schotte bedankte sich vor allem bei seinem Verein
Trainer des Jahres wurde Pep Guardiola. Er widmete den Preis seinen Kollegen, dem FC Barcelona und seinem Co-Trainer Tito Vilanova
© Getty
Trainer des Jahres wurde Pep Guardiola. Er widmete den Preis seinen Kollegen, dem FC Barcelona und seinem Co-Trainer Tito Vilanova
Größen und der vielleicht Größte aller Zeiten: Pele (3.v.l.) zwischen Messi und Neymar
© Getty
Größen und der vielleicht Größte aller Zeiten: Pele (3.v.l.) zwischen Messi und Neymar
Weltfußballerin wurde Homare Sawa. Bei der WM in Deutschland führte sie ihr Team eindrucksoll zum Sieg
© Getty
Weltfußballerin wurde Homare Sawa. Bei der WM in Deutschland führte sie ihr Team eindrucksoll zum Sieg
Durch den Abend führten Ruud Gullit und die Britin Kay Murray
© Getty
Durch den Abend führten Ruud Gullit und die Britin Kay Murray
1 / 1
Werbung
Werbung