Suche...
Diskutieren
1 /
© Getty
Victory Parade in St. Louis! Nach dem Gewinn der World Series 2011 gegen die Texas Rangers feiert die Mound City ihre Cardinals
© Getty
Junge und alte Fans standen an den Straßenrändern und jubelten ihren Fans zu. Im Hintergrund der Gateway Arch, das Wahrzeichen der Stadt
© Getty
Relief Pitcher Octavio Dotel bedankte sich artig für die Glückwünsche. Und dann fuhr der Cardinals-Tross ins Busch Stadium ein
© Getty
In der Spielstätte der Cards ging die Party munter weiter
© Getty
MVP David Freese war die Aufmerksamkeit, die ihm zuteil wurde, fast ein bisschen unangenehm. Und hier noch mal die Bilder von der Party unmittelbar nach Spiel 7...
© Getty
Und dann gibt's kein Halten mehr: St. Louis gewinnt Spiel 7 der World Series gegen die Texas Rangers mit 6:2 und die Serie mit 4-3
© Getty
Für die Cards ist es der elfte MLB-Titel der Klubgeschichte
© Getty
Und das Warten bei den Rangers geht weiter. Im vergangenen Jahr hatten Elvis Andrus und Co. gegen San Francisco den Kürzeren gezogen
© Getty
David Freese wurde als MVP der Finals ausgezeichnet. In Spiel 7 führte er die Cards nach einem 0:2 zurück auf die Siegerstraße
© Getty
Cards-Manager Tony La Russa: "Wenn man sich die Baseball-Geschichte anschaut, sieht man, dass Teams immer wieder zurückkommen"
© Getty
Wem Homerun-Maschine Mark McGuire hier wohl Anweisungen gibt? Die Jungs sind alle ausgeflogen
© Getty
Nice Catch! Allen Craig hat sich den Ball von Texas Nelson Cruz' im sechsten Inning gerade noch so geschnappt
© Getty
Game Over! Jason Motte feiert den 6:2-Sieg mit den Cards-Fans im Busch Stadium
© Getty
Eine gute Schlagzeile muss nicht lang sein. Wow! tut's manchmal völlig. Albert Pujols entpuppt sich als Leseratte
© Getty
Karneval in St. Louis oder so ähnlich... Insider berichten, es wäre durchaus was los gewesen Downtown
© Getty
Yadier Molina haut den ganzen guten Schampus an die Decke im Locker
© Getty
Wohl dem, der der Gischt mit einer Schwimmbrille begegnen kann. Gute Brille, guter Bart, Jason Motte
© Getty
Ein stiller Moment zum Schluss: Cards-Infielder Nick Punto mit einem kleinen Fan. Sein Sohn?