Alexander Powetkin: Die Karriere eines Ausnahmeboxers

 
Alexander Powetkin gilt seit seinem Wechsel ins Profilager als einer der größten Hoffnungsträger im Schwergewicht
© Getty
Alexander Powetkin gilt seit seinem Wechsel ins Profilager als einer der größten Hoffnungsträger im Schwergewicht
Bei den Amateuren hatte er zuvor bereits alles gewonnen: Olympiasieger 2004 im Superschwergewicht, Welt- und Europameister
© Getty
Bei den Amateuren hatte er zuvor bereits alles gewonnen: Olympiasieger 2004 im Superschwergewicht, Welt- und Europameister
Gegen Nicolai Firtha (l.) im Dezember 2010 feierte Pove einen ungefährdeten Sieg
© Getty
Gegen Nicolai Firtha (l.) im Dezember 2010 feierte Pove einen ungefährdeten Sieg
Im Juli 2010 platzte der Showdown gegen Weltmeister Wladimir Klitschko. Bereits das zweite Mal, dass ein Kampf der beiden im Vorfeld scheiterte
© Getty
Im Juli 2010 platzte der Showdown gegen Weltmeister Wladimir Klitschko. Bereits das zweite Mal, dass ein Kampf der beiden im Vorfeld scheiterte
Alexander Powetkin ist in seinen bisher 24 Kämpfen noch ungeschlagen. 16 davon beendete er vorzeitig, darunter auch den gegen Javier Mora (r.)
© Getty
Alexander Powetkin ist in seinen bisher 24 Kämpfen noch ungeschlagen. 16 davon beendete er vorzeitig, darunter auch den gegen Javier Mora (r.)
Boxer Powetkin engagiert sich auch politisch und sitzt für die Kremlpartei Einiges Russland im Gebietsparlament der Oblast Kursk
© Getty
Boxer Powetkin engagiert sich auch politisch und sitzt für die Kremlpartei Einiges Russland im Gebietsparlament der Oblast Kursk
Gegen Ruslan Tschagajew sicherte sich Powetkin in Erfurt auch bei den Profis den WM-Gürtel nach Version der WBA
© Getty
Gegen Ruslan Tschagajew sicherte sich Powetkin in Erfurt auch bei den Profis den WM-Gürtel nach Version der WBA
Im Stallduell gegen Marco Huck gab es dann für den Titelverteidiger ordentlich auf die Mütze. Der Gürtel blieb trotzdem beim Russen
© Getty
Im Stallduell gegen Marco Huck gab es dann für den Titelverteidiger ordentlich auf die Mütze. Der Gürtel blieb trotzdem beim Russen
1 / 1
Werbung
Werbung