Diskutieren
1 /
© Getty
St. Pauli - Bayern 1:8: Pauli-Coach Stanislawski verabschiedete sich vor dem Anpfiff von seinen Fans, ...
© Getty
... kurz darauf war klar, dass die Hanseaten Tschüss zur Bundesliga sagen. Mario Gomez eröffnete den Torreigen des Rekordmeisters
© Getty
Daniel van Buyten legte kurz darauf nach und sorgte praktisch schon für die Vorentscheidung
© Getty
Dieser Pauli-Fan betrauerte noch während des Spiels den Tod seines Klubs. Aber bitte: Ganz schon schlimm ist es in der 2. Liga nun auch nicht
© Getty
Ihren Stani werden die Fans des FC St. Pauli nie vergessen, das Ergebnis der 1:8-Niederlage hingegen schon
© Getty
M'gladbach - Freiburg 2:0: Der Schrecken eines jeden Gegners: Cisse (r.) im Zweikampf mit Gladbachs Stranzl
© Getty
Angelehnt an die "Koan Neuer"-Kampagne in München forderten die Fohlen-Fans mit einem Zettelmeer den Nichtabstieg
© Getty
Hatte Freiburgs Goalgetter Papiss Cisse im Griff: Mönchengladbachs Innenverteidiger Dante (l.)
© Getty
Gladbachs Mike Hanke (M.) brachte die Borussia zehn Minuten vor Schluss in Führung und somit auf die Siegerstraße
© Getty
Frankfurt - Köln 0:2: Eine Vielzahl mitgereister FC-Fans sorgte schon vor dem Stadion für beste Stimmung an einem herrlichen Fußballsamstag
© Getty
Der Anfang vom Frankfurter Ende: Adil Chihi brachte die Kölner in der 24. Minute in Front
© Getty
Torschützen unter sich: Adil Chihi (l.) und Lukas Podolski, der in der Schlussminute per Elfmeter traf
© Getty
Hoffnungslos: Die Frankfurter Fans sorgten für die negative Schlagzeilen rund um das Spiel
© Getty
Nürnberg - Hoffenheim 1:2: Vor dem Spiel wurde Marek Mintal verabschiedet. Der Slowake bestritt gegen Hoffenheim sein letztes Heimspiel für den FCN
© Getty
Die Fans sagten mit einem weinenden Auge Tschüss, aber sehr bald wurde wieder gejubelt: Philipp Wollscheid brachte den Club in Führung
© Getty
Beide mit einem Treffer: Aber am Ende gewannen Gylfi Sigurdssons (l.) Hoffenheimer gegen Wollscheids Clubberer
© Getty
Auswärtserfolg: Am Ende konnten dann die Gäste aus Hoffenheim zum Sieger-Tänzchen bitten
© Getty
Bremen - Dortmund 2:0: Bei Dortmund fehlte nach dem Gewinn der Meisterschaft die Spannung. Großkreutz und Co. liefen Marin nur hinterher
© Getty
Schon nach wenigen Minuten stand es 1:0. Ausgerechnet der viel gescholtene Silvestre (2.v.l.) traf
© Getty
Das Bemühen war dem BVB sicher nicht abzusprechen. Aber mehr als einmal waren da Silva und Co. eben den entscheidenden Schritt langsamer als der Gegner
© Getty
Die fast schon logische Folge: Das 2:0 für Werder. Pizarro wurde an der Strafraumgrenze nicht gestoppt, der Peruaner traf flach ins linke Eck
© Getty
Coach Klopp sah wohl ein, dass an diesem Tag nichts zusammen lief - und gab mit Stiepermann (im Bild) und Zidan zwei Reservisten noch Einsatzzeit
© Getty
Wolfsburg - Kaiserslautern 1:2: Christian Tifferts (u.) Betzebuben kämpften den VfL Wolfsburg nieder
© Getty
Früher Feierabend: Wolfsburgs Ashkan Dejagah wurde bereits nach 49 Minuten wieder ausgewechselt
© Getty
Auch Comebacker Patrick Helmes (hinten) blieb gegen die Lauterer Innenverteidigung um Rodnei ohne Treffer
© Getty
Während Wolfsburg nach der Pleite noch bangt, hat Lautern den Klassenerhalt endgültig sicher
© Getty
Schalke - Mainz 1:3: Der Königsblaue Edu reibt sich im Zweikampf gegen Elkin Soto auf
© Getty
Lange Zeit stand auf beiden Seiten die Null. Hier setzt sich Benedikt Höwedes gegen Eugen Polanski zur Wehr
© Getty
Lewis Holtby (l.) besorgte mit diesem Schuss gegen Manuel Neuer die 2:1-Führung für die Gäste aus Mainz
© Getty
Sein letztes Heimspiel? Es ist noch nicht klar, in welchem Trikot Neuer nächste Saison auflaufen wird
© Getty
Leverkusen - Hamburg 1:1: Vor dem HSV-Spiel wurden Trainer Jupp Heynches und Sami Hyypiä verabschiedet
© Getty
Bayer wollte Platz zwei absichern, doch die Partie gegen den HSV ging mit einem Paukenschlag los. Westermann traf früh zur Gästeführung
© Getty
Die Leverkusener um Arturo Vidal (r.) spielten über weiter Strecken reichlich uninspiriert
© Getty
Am Boden zerstört: Durch das Unentschieden rücken die Bayern der Werkself wieder auf die Pelle
© Getty
Stuttgart - Hannover 2:1: Während Cacau und der VfB noch um den Klassenerhalt kämpften, wollten Lars Stindls 96er Bayern Platz drei streitig machen
© Getty
Auf der anderen Seite des Platzes bat Zdravko Kuzmanovic Mohammed Abdellaoue (r.) zum Tanz
© Getty
Stuttgarts Japaner Shinji Okazaki traf zum vorentscheidenen 2:0 gegen Hannover 96
© Getty
Der Klassenerhalt ist perfekt und der VfB Stuttgart feiert Trainer Bruno Labbadia