Diskutieren
1 /
© Getty
VfB Stuttgart - FC Bayern München 3:5: Bundesliga-Debüt für Bruno Labbadia auf der Bank der Schwaben. Zum Warmwerden ein kurzer Smalltalk mit Louis van Gaal
© Getty
Kurzer Blick in den Bayer-Block: Untermauert durch etwas Verbal-Folklore sprachen sich die Münchner Fans mal wieder gegen die Verpflichtung von Manuel Neuer aus
© Getty
Auf dem Platz: Bayerns Thomas Müller im Zweikampf mit Stuttgarts Christian Träsch
© Getty
Stuttgart hielt zu Beginn gut dagegen, die Bayern aber nutzten den ersten Fehler des Gegners nach 30 Minuten: Mario Gomez erzielt das 1:0
© Getty
Und dann nahm das VfB-Debakel seinen Lauf: Nur fünf Minuten später erhöht Thomas Müller auf 2:0
© Getty
Auch Franck Ribery durfte sich in Bayerns Torschützenliste eintragen lassen - und erzählte Louis van Gaal auch gleich exklusiv von seiner Heldentat
© Getty
Nach 1:5-Rückstand wurde es für Labbadia und den VfB zumindest noch halbwegs versöhnlich: Die Bayern gewannen ein wildes Spiel mit 5:3
© Getty
Bayer Leverkusen - SC Freiburg 2:2: Vor dem Anpfiff: Schneeschippen in der BayArena. Die einen schmeißen den weißen Zauber vom Dach aufs Feld…
© Getty
…und die anderen räumen ihn dann wieder weg. Voller Einsatz im Dienste des Fußballs, dem Herren in der Mitte scheint es außerdem ja Spaß zu machen
© Getty
Hat nur leider wenig gebracht: Dank ständigem Schneenachschub von oben, blieb die Partie ein rutschiges Glücksspiel
© Getty
Arturo Vidal bejubelt das 1:0 für Leverkusen. Der Chilene hat einen reichlich umstrittenen Elfmeter sicher verwandelt
© Getty
Der Ausgleich: Jan Rosenthal schließt einen schönen Konter der Freiburger zum 1:1 ab. Der verdiente Pausenstand
© Getty
Halbzeitpause: Wieder heißt es Schneeschippen. Diesmal allerdings mit schwerem Gerät
© Getty
Es blieb eine chaotische Partie zwischen Leverkusen und Freiburg, am Ende ein 2:2 - Stefan Reisinger und Patrick Helmes trafen nach der Pause
© Getty
Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund 1:0: Die BVB-Serie ist gerissen! Der Bundesligarekord von 44 oder mehr Punkten passe
© Getty
Dortmunds Regisseur Nuri Sahin fand gegen clevere Frankfurter kaum zu seinem Spiel
© Getty
Fanis Gekas hat Mitte der ersten Halbzeit die große Chance zur Führung scheitert aber an BVB-Keeper Weidenfeller
© Getty
Beide Mannschaften neutralisierten sich weitgehend, Gekas bestach sogar durch vehementen Einsatz gegen Großkreutz
© Getty
VfL Wolfsburg - 1899 Hoffenheim 2:2: Zunge raus und ran an den Grafite! Compper bedrängt den Brasilianer erfolgreich
© Getty
Wolfsburger Stilleben: Frau mit Wölfen. Vor dem Spiel hatte sie offenbar noch richtig Spaß
© Getty
Später kam es dann dick für den VfL. Der von den Bayern umworbene Luiz Gustavo erzielte per Fernschuss das 0:1
© Getty
Wolfsburg war schon fast geschlagen, kam aber nach einem 0:2-Rückstand noch zum verdienten 2:2
© Getty
Schalke 04 - 1.FC Köln 3:0: Auf Schalke war das Dach zu, es war kuschlig warm. Die Altmeister Raul (M.) und Petit (l.) wird's gefreut haben
© Getty
Nach einem üblen Schnitzer von Schorch köpft Raul gegen Ehret zum 1:0 für Schalke ein
© Getty
Raul war für Köln mindestens eine Spur zu groß. Hier trifft der Spanier volley zum 2:0
© Getty
Werder Bremen - 1.FC Kaiserslautern 1:2: Srdan Lakic (verdeckt) erzielte nach 23 Sekunden das schnellste Tor der Saison
© Getty
Aaron Hunt (r.) verwandelt einen Foulelfmeter noch vor der Pause zum Bremer Ausgleich
© Getty
Nicht zu fassen, dieser Lakic! Nach der Pause brachte er Lautern nach einem Konter erneut in Führung
© Getty
Lauterns Bugera flog nach diesem Foukl an marin mit Gelb-Rot runter. Später folgte ihm auch noch Bremens Wagner
© Getty
1.FC Nürnberg - Hannover 96 3:1: Der Club siegt zum Abschluss der Vorrunde und geht mit satten 22 Punkten in die Winterpause
© Getty
Selbst Club-Kapitän Andi Wolf (r., mit Pinola) durfte beim glatten Sieg auch mal wieder über ein eigenes Tor jubeln
© Getty
Ilkay Gündogan (M.) war von Hannovers Defensive nur schwer zu greifen
© Getty
Borussia Mönchengladbach - Hamburger SV 1:2: Eljero Elia (l.) leitete den Sieg seines Hamburger SV mit dem Treffer zum 1:0 ein
© Getty
Die Gladbacher kämpften viel und waren lange überlegen. Maxim Choupo-Moting (r.) war beim Hamburger SV überhaupt kein Faktor
© Getty
Ivan de Camargo hatte kurzzeitig sogar für den Mönchengladbacher Ausgleich gesorgt, am Ende brachte es aber wenig
© Getty
Eljero Elia (l.) hatte das Vertrauen von HSV-Coach Armin Veh erhalten und rechtfertigte es mit seinem Führungstreffer zum 1:0
© Getty
Dabei hatten die Gladbacher Fans noch vor dem Spiel ein Banner ausgerollt. Dort wiesen sie ihr Team darauf hin, worauf es ankommt