Diskutieren
1 /
© Getty
Wir beginnen dieses Mal mit einem Sieger: Paul di Resta. Der Brite hat in den vergangenen Wochen drei Siege eingefahren. Nach Hockenheim führt er die DTM an
© Getty
Dumm aus der Wäsche schauten dagegen Cora Schumacher und ihr Mann Ralf. Der Mercedes-Pilot wurde Opfer eines Startunfalls
© Getty
Nur vier Runden weiter kam David Coulthard. Er wurde von hinten gerammt und wusste anschließend: "Das war ein Rennunfall, würde ich sagen." Sehr schlau kombiniert
© Getty
Grund zu jubeln hatten dafür die australischen Fans beim MotoGP. Auf Phillip Island triumphierte Lokalmatador Casey Stoner - zum vierten Mal in Folge
© Getty
Stoner geht in die Kurve. Jorge Lorenzo ist weit und breit nicht zu sehen. Aber warum beeilen? Lorenzo hat den Gesamtsieg schon in der Tasche
© Getty
Vielleicht war er auch abgelenkt von dieser jungen Dame. Name unbekannt
© Getty
Ein Riesenspekatakel boten schon unter der Woche die NASCAR-Fahrer der Whelen Southern Modified Tour
© Getty
Den Sieg strich Burt Myers (mit Pokal) ein. Damit rauschte er außerdem im letzten Moment an drei Konkurrenten vorbei und holte sich erstmals den Gesamtsieg
© Getty
Wenig später folgte die Whelen Modified Tour nach, die vornehmlich in den nördlichen Gefilden der USA zu Hause ist. Gesamtsieger Bobby Santos badet in Champagner
© Getty
Auch die anderen NASCAR-Serien waren in Charlotte am Start. In der Nationwide Series triumphierte Brad Kesselowski. Und feierte anschließend typisch amerikanisch
© Getty
Konkurrent Ricky Stenhouse Jr. hatte derweil genug in der Boxengasse zu tun
© Getty
Die NASCAR-Königsklasse ist allerdings der Sprint Cup. Zwar nicht für Sam Hornish Jr., der mit dem Rennausgang nichts zu tun hatte, ...
© Getty
... dafür aber für Jamie McMurray, der in Charlotte den dritten Saisonsieg feierte. Superstar Jimmie Johnson wurde Dritter - und bleibt Gesamtführender
© Getty
Was hier genau passiert ist, lässt sich leider nicht mehr rekonstruieren

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com