Diskutieren
1 /
© Getty
FC Bayern - Inter Mailand 0:2: Von Beginn an ein Kampf auf Augenhöhe - und zwar nicht nur das Duell zwischen Daniel van Buyten (l.) und Diego Milito
© Getty
Lucio (l.) wie man ihn kennt: Auch gegen den Ex-Verein gab der Brasilianer alles
© Getty
In der ausgeglichenen Anfangsphase eine Gefahr: Arjen Robben (r.) wurde immer von mehreren Inter-Spielern belagert
© Getty
Fairplay? Oder würde Inter-Coach Jose Mourinho (r.) lieber mit Philipp Lahm kegeln?
© Getty
Die Bayern waren nur kurz auf Schiri Howard Webb sauer. Der Engländer bot insgesamt eine gute Leistung
© Getty
Dann der Schock für den FC Bayern: Diego Milito (l.) taucht frei vor Jörg Butt auf und macht das 1:0
© Getty
Aber die Bayern ließen angeführt von Kapitän Mark van Bommel nicht locker
© Getty
Streicheleinheiten unter ehemaligen Kollegen: Robben (l.) spielte beim FC Chelsea unter Trainer Mourinho
© Getty
In Führung, aber dennoch am Boden: Inters Niederländer Wesley Sneijder
© Getty
Unfreiwilliger Zuschauer: Franck Ribery (r.) verfolgte die Partie wegen seiner Rot-Sperre von der Bank aus
© Getty
Bastian Schweinsteiger (r.) gab alles. Zumindest kam Samuel Eto'o kaum zu gefährlichen Szenen
© Getty
Thomas Müller im Pech: Der Youngster vergab in der zweiten Hälfte die riesige Chance zum Ausgleich
© Getty
Dann Militos zweiter Streich. Der Argentinier zog in den Strafraum und ließ Butt aus zwölf Metern keine Chance
© Getty
Die Bayern waren nach dem 0:2 am Boden zerstört - die Entscheidung
© Getty
Mourinho überglücklich! Der Portugiese hat nach dem FC Porto auch Inter zum Champions-League-Sieg geführt
© Getty
Beim FC Bayern herrschte dagegen Enttäuschung. Louis van Gaal (l.) mal nicht als Feier-Biest
© Getty
Verdienter Sieger: Javier Zanetti hob den Pokal in den Nachthimmel von Madrid
© Getty
Mourinho, der Vater des Inter-Erfolgs. Er führte eine Mannschaft zum Titel, die vor einiger Zeit noch als untrainierbar galt

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.