Diskutieren
1 /
© Getty
Deutschland - Tschechien 26:26: Filip Jicha, hier im Duell mit Michael Müller (r.), war mit sechs Toren bester tschechischer Werfer
© Getty
Tomas Sklenak wird von Michael Haaß nicht am Wurf gehindert
© Getty
Tschechien Pavel Mickal (r.) setzt sich gegen Christian Schöne durch
© Getty
Der schlechte Turnierverlauf hat auch im Gesicht von Bundestrainer Heiner Brand seine Spuren hinterlassen
© Getty
Das war's dann wohl: Die deutschen Spieler fuhren in sechs Partien nur einen Sieg ein
© Getty
Deutschland - Spanien 20:25: Es ist zum Verzweifeln, Roggisch und Co. verloren auch die zweite Hauptrundenpartie
© Getty
Michael Haaß war in einer schwachen deutschen Mannschaft noch einer der Besten
© Getty
Viel zu selten fand das DHB-Team in der Offensive einen Weg, die spanische Abwehr zu knacken
© Getty
Johannes Bitter machte in Halbzeit zwei Platz für Silvio Heinevetter
© Getty
Deutschland - Frankreich 22:24: Das deutsche Team um Oliver Roggisch (l.) war in der ersten Hälfte mit dem amtierenden Weltmeister gleichauf...
© Getty
...Michael Kraus musste jedoch schon früh passen: Der Leader bekam einen Schlag auf die Nase und konnte seine Mannschaft zwischenzeitlich nur von der Bank unterstützen
© Getty
Weltstar Nikola Karabatic (l.) war vor allem in der zweiten Hälfte von der deutschen Defensive kaum zu bändigen. Er kam insgesamt auf fünf Treffer bei zehn Versuchen
© Getty
Auch in der Verteidigung bewährte sich der französische Welthandballer immer wieder. Hier setzte er Michael Haaß (r.) unter Druck
© Getty
Selten kamen nach der Halbzeit Torsten Jansen (l.) und seine Mitspieler gut in die Zwei- kämpfe. In den ersten Minuten nach der Pause zog Frankreich schnell vier Punkte davon
© Getty
Auch Holger Glandorf (M.) konnte die Niederlage beim Hauptrundenauftakt der deutschen Mannschaft nicht verhindern. Er traf vier Mal bei zwölf Versuchen