Danke, Udo!

 
Mittwoch, 04.02.2015 | 22:21 Uhr
Am 1. Februar 2015 verstarb Udo Lattek an den Folgen seiner Parkinson-Erkrankung. Die schönsten Bilder seiner bewegenden Karriere
© getty
Am 1. Februar 2015 verstarb Udo Lattek an den Folgen seiner Parkinson-Erkrankung. Die schönsten Bilder seiner bewegenden Karriere
Der Anfang: Udo Lattek (l.) begann seine Karriere als Trainer unter der Leitung von Helmut Schön (M.). Es gibt wahrlich Schlimmeres...
© imago
Der Anfang: Udo Lattek (l.) begann seine Karriere als Trainer unter der Leitung von Helmut Schön (M.). Es gibt wahrlich Schlimmeres...
Beim FC Bayern nahm er neben Manager Robert Schwan (r.) Platz. Es sollten viele weitere große Namen folgen - die Zielstrebigkeit blieb
© imago
Beim FC Bayern nahm er neben Manager Robert Schwan (r.) Platz. Es sollten viele weitere große Namen folgen - die Zielstrebigkeit blieb
Trotz einer erfolgreichen Zeit in München verschlug es Lattek im Anschluss nach Gladbach. Den Erfolg nahm er mit - sehr zur Freude von Berti Vogts (l.)
© imago
Trotz einer erfolgreichen Zeit in München verschlug es Lattek im Anschluss nach Gladbach. Den Erfolg nahm er mit - sehr zur Freude von Berti Vogts (l.)
Die Zusammenarbeit mit Günter Netzer war zwar nicht immer einfach, sorgte allerdings auf beiden Seite für viel Freude
© imago
Die Zusammenarbeit mit Günter Netzer war zwar nicht immer einfach, sorgte allerdings auf beiden Seite für viel Freude
Nach einem kleinen Zwischenstopp in Dortmund ging es im Anschluss zum FC Barcelona - mit dabei: Diego Maradona
© imago
Nach einem kleinen Zwischenstopp in Dortmund ging es im Anschluss zum FC Barcelona - mit dabei: Diego Maradona
Auch Privat war Lattek immer ein Genießer. Die Liebe für schnelle Fahrzeuge war nur ein kleiner Teil davon
© imago
Auch Privat war Lattek immer ein Genießer. Die Liebe für schnelle Fahrzeuge war nur ein kleiner Teil davon
Trotz der Arbeit mit Superstars wie Maradona, zog es den Erfolgscoach wieder zurück zum FC Bayern - und es wurde eine feuchtfröhliche Zeit
© imago
Trotz der Arbeit mit Superstars wie Maradona, zog es den Erfolgscoach wieder zurück zum FC Bayern - und es wurde eine feuchtfröhliche Zeit
Getreu dem Motto: Man kann nie genug Glück haben - Lattek ging stets lieber auf Nummer sicher
© imago
Getreu dem Motto: Man kann nie genug Glück haben - Lattek ging stets lieber auf Nummer sicher
Mit Erfolg: In München sammelte Lattek weiter munter Titel. Den Fans im ehrwürdigen Olympiastadion gefiel es sichtlich
© imago
Mit Erfolg: In München sammelte Lattek weiter munter Titel. Den Fans im ehrwürdigen Olympiastadion gefiel es sichtlich
Und das nicht nur im Stadion - auch in der Stadt ging es ordentlich rund
© imago
Und das nicht nur im Stadion - auch in der Stadt ging es ordentlich rund
Da durfte eine entsprechende Torte natürlich nicht fehlen...
© getty
Da durfte eine entsprechende Torte natürlich nicht fehlen...
...auch eine ausgelassene Feier war mit Lattek immer drin
© getty
...auch eine ausgelassene Feier war mit Lattek immer drin
Der Abschied fiel deshalb gleich doppelt schwer
© getty
Der Abschied fiel deshalb gleich doppelt schwer
Dennoch entschied sich Lattek, es nochmal mit dem BVB zu versuchen. Vor allem Matthias Sammer dürfte einiges gelernt haben
© getty
Dennoch entschied sich Lattek, es nochmal mit dem BVB zu versuchen. Vor allem Matthias Sammer dürfte einiges gelernt haben
Ein Blatt nahm Lattek nämlich nie vor den Mund. Peter Neururer (r.) steht im dabei allerdings nicht wirklich nach
© getty
Ein Blatt nahm Lattek nämlich nie vor den Mund. Peter Neururer (r.) steht im dabei allerdings nicht wirklich nach
Bis zum letzten Tag als Trainer lebte Lattek für seinen Job - ein wichtiges Detail
© imago
Bis zum letzten Tag als Trainer lebte Lattek für seinen Job - ein wichtiges Detail
Eine von vielen Ehrungen: Die ganz Großen zusammen - und Lattek gehört zweifelsohne zu ihnen
© imago
Eine von vielen Ehrungen: Die ganz Großen zusammen - und Lattek gehört zweifelsohne zu ihnen
1 / 1
Werbung
Werbung