Suche...
Diskutieren
1 /
© Getty
Schade, einer von beiden hätte Dallas weitergeholfen. Stattdessen tauschen Emeka Okafor (jetzt Hornets) und Tyson Chandler (Bobcats) einfach die Trikots
© Getty
Immerhin gelang es den Mavs, Tim Thomas zu holen. Vom Talent her ein All Star, von der Mentalität her ein Kind. Mal schauen, ob das Experiment klappt
© Getty
Dallas' neuer Forward Drew Gooden mag Körperbehaarung. Der Amish-Bart ist fast schon normal. Legendär: sein Schnurrbart am Hinterkopf (!)
© Getty
Dieser Verlust könnte den Cavaliers noch weh tun. Die Hawks dagegen freuen sich, dass mit Joe Smith ein Spitzen-Backup nach Atlanta kommt
© Getty
Doc Rivers hatte Tränen in den Augen, als er von Leon Powes Knieverletzung erfuhr. Jetzt beweint er seinen Abgang, denn Powe zieht es nach Cleveland
© Getty
Marco Belinelli (l.) wechselt von den Warriors zu den Raptors. Dafür muss Devean George Toronto schon wieder verlassen. Der Forward war gerade erst aus Dallas gekommen
© Getty
Andre Miller bei seiner Lieblingsbeschäftigung: Den Gegner mit präzisen Pässen überfordern. Portland gefällt's - und hat ihn prompt geholt
© Getty
Die Phoenix Suns zahlen dem 35-jährigen Steve Nash für seine Vertragsverlängerung um zwei Jahre 22 Millionen Dollar
© Getty
Der stets übergewichtige und dauerverletzte Sean May will es nochmal wissen. Von den Bobcats verschmäht heuerte er für ein Jahr bei den Kings an
© Getty
Jarrett Jack überzeugte die Raptors mit seiner furchtlosen Art. Der Guard unterschrieb für vier Jahre und 20 Millionen Dollar in Kanada
© Getty
Dwight Howard und Matt Barnes haben den gleichen Berater. Vielleicht einer der Gründe, warum die Orlando Magic den Small Forward nach Florida lotsen konnten
© Getty
Center Darko Milicic versucht sein Glück ab sofort bei den Knicks, Small Forward Quentin Richardson wechselt im Gegenzug zu den Grizzlies
© Getty
Doch schon kurz nach seinem Wechsel nach Memphis wird Richardson weiter verscherbelt. Der SG geht zu den L.A. Clippers, im Gegenzug kommt Zach Randolph
© Getty
Nach seinem dritten Trade in der Offseason steht Richardson als Globetrotter des Jahres fest. Für Sebastian Telfair verlässt er die Clippers wieder und heuert in Minnesota an
© Getty
Die Reise geht weiter für Quentin Richardson: Bei den Miami Heat trifft er auf seinen Kumpel Dwyane Wade. Im Gegenzug geht Center Mark Blount nach Minnesota
© Getty
Anthony Parker hat das Vergnügen, die nächsten zwei Jahre an der Seite von Mo Williams und dem King spielen zu dürfen. Der Ex-Raptor wechselt als Free Agent nach Cleveland
© Getty
Grant Hill, inzwischen 36 Jahre jung, geht in seine 15. Profisaison im Suns-Trikot. Er unterschreibt für weitere zwei Jahre
© Getty
Brandon Bass wechselt von den Dallas Mavericks zu den Orlando Magic, wo ihm ein Platz in der Starting 5 winkt
© Getty
Zuwachs für die Phoenix Suns: Channing Frye, zuletzt Portland, kommt für zwei Jahre
© Getty
Die San Antonio Spurs machten gleich zu Beginn des Sommers Ernst und holten Swingman Richard Jefferson aus Milwaukee
© Getty
Dafür mussten drei Spieler weichen: Kurt Thomas und Bruce Bowen gehen zu den Bucks, Fabricio Oberto wurde nach Detroit geschickt
© Getty
Die Pistons wollten Fabricio Oberto nicht haben, deshalb geht der Argentinier nach Washington. Die Wizards können einen erfahrenen Haudegen gut gebrauchen
© Getty
Die Cleveland Cavaliers holten sich mit Shaquille O'Neal einen der besten Center aller Zeiten ins Boot
© Getty
Die Suns, die vor allem Geld sparen wollten, ließen sich im Gegenzug mit Sasha Pavlovic und Ben Wallace abspeisen
© Getty
"Das ich ausgebuht wurde zeigt mir, wie sehr die Leute mich vermisst haben": Ben Wallace freut sich auf seine Rückkehr nach Detroit
© Getty
Free-Agent Rasheed Wallace (l.) wechselt für zwei Jahre zu den Celtics. Der viermalige All-Star ist in Boston als Backup für Kevin Garnett und Kendrick Perkins eingeplant
© Getty
Defensiv-Monster Ron Artest (l.) wird in den nächsten fünf Jahre das Lakers-Trikot tragen. Der Free Agent wird in dieser Zeit circa 33 Millionen Dollar einstreichen
© Getty
Wie, schon wieder Artest? Nein, es geht um Trevor Ariza (r.) - der Small Forward wollte nicht bei den Lakers bleiben und geht nach Houston
© Getty
Die Magic gaben anschließend Tony Battie, Courtney Lee und Rafer Alston ab, um sich mit Vince Carter von den New Jersey Nets zu verstärken
© Getty
Kurze Zeit später allerdings war klar, dass die Magic Hedo Turkoglu ziehen lassen müssen. Der Türke unterschreibt in Toronto
© Getty
Die Raptors wiederum müssen im kommenden Jahr auf Shawn Marion verzichten. "The Matrix" wechselt nach Dallas und soll mit Dirk Nowitzki ein schlagkräftiges Duo bilden
© Getty
Für weniger Aufsehen sorgte dieser Trade: Die Raptors holen mit Reggie Evans einen der besten Rebounder der Liga, Scharfschütze Jason Kapono geht dafür zu den Sixers
© Getty
Langsam aber sicher entwickeln sich die Hawks zu einem Topteam. Mit Jamal Crawford kommt ein erfahrener Scorer nach Atlanta. Zwei entbehrliche Reservespieler gehen
© Getty
Beim Foto-Shooting hatten die Pistons-Neuzugänge Ben Gordon (l.) und Charlie Villanueva scheinbar Spaß - mal sehen ob sich das auf dem Court fortsetzt
© Getty
Die Wizards haben sich mit Randy Foye und Mike Miller sehr gut verstärkt. Abgegeben wurden drei Spieler, die keine Zukunft in Washington mehr hatten
© Getty
Oleksej Pecherov, Etan Thomas und Darius Songaila müssen gehen, aber mit JaVale McGee und Andray Blatche stehen zwei Big-Man-Talente schon bereit
© Getty
Eine der Stärken von Antonio McDyess - der Jumpshot. Ob das die Spurs brauchen, dem Team fehlt eher ein Mann der hart zum Brett geht
© Getty
Linas Kleiza wechselt von den Denver Nuggets zu Olympiakos Piräus
© Getty
Quinton Ross kann auch zum Korb ziehen, aber im Prinzip soll der Neuzugang der Dallas Mavericks die Lichter von Downtown ausschießen

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com