Bernd Hollerbach - seine Karriere

 
1998 schippern Bernd Hollerbach (l.) und Jörg Butt auf der Alster umher. Ein Bild wie aus einer anderen Zeit.
© Getty
1998 schippern Bernd Hollerbach (l.) und Jörg Butt auf der Alster umher. Ein Bild wie aus einer anderen Zeit.
Das Leben als Fußballprofi ist schon hart. Um die müden Knochen wieder fit zu bekommen muss dann der Masseur ran.
© Getty
Das Leben als Fußballprofi ist schon hart. Um die müden Knochen wieder fit zu bekommen muss dann der Masseur ran.
Hollerbach (r.) will offenbar Michael Ballack an die Gurgel. Da muss schon einer dazwischen um größeren Schaden zu vermeiden
© Getty
Hollerbach (r.) will offenbar Michael Ballack an die Gurgel. Da muss schon einer dazwischen um größeren Schaden zu vermeiden
Auch Hollerbach und Werner Lorant hatten sich etwas zu sagen. Das sieht allerdings eher nach echter Zuneigung aus. Kein Vergleich zum Blick Richtung Ballack
© Getty
Auch Hollerbach und Werner Lorant hatten sich etwas zu sagen. Das sieht allerdings eher nach echter Zuneigung aus. Kein Vergleich zum Blick Richtung Ballack
Auch Schidsrichter Dr. Franz-Xaver Wack sah sich dem Unmut von Hollerbach ausgesetzt. Die sagen sich wohl so richtig die Meinung.
© Getty
Auch Schidsrichter Dr. Franz-Xaver Wack sah sich dem Unmut von Hollerbach ausgesetzt. Die sagen sich wohl so richtig die Meinung.
Bernd Hollerbach (r.) - mittendrin statt nur dabei. Hier wird er von Dick van Burik umgehauen. Der sieht dafür Rot.
© Getty
Bernd Hollerbach (r.) - mittendrin statt nur dabei. Hier wird er von Dick van Burik umgehauen. Der sieht dafür Rot.
Das Ende einer langen Karriere. Am Ende der Saison 2003/04 feiert Bernd Hollerbach beim Hamburger SV seinen Abschied vom Profifußball
© Getty
Das Ende einer langen Karriere. Am Ende der Saison 2003/04 feiert Bernd Hollerbach beim Hamburger SV seinen Abschied vom Profifußball
In Lübeck steht Hollerbach erstmals am Spielfeldrand. Er geht genauso mit wie einst auf dem Platz. Hoffentlich hatte keiner seiner Spieler Angst
© Getty
In Lübeck steht Hollerbach erstmals am Spielfeldrand. Er geht genauso mit wie einst auf dem Platz. Hoffentlich hatte keiner seiner Spieler Angst
In Wolfsburg war Hollerbach (l.) Co von Magath und entdeckte unter anderem einen jungen Bosnier namens Dzeko
© Getty
In Wolfsburg war Hollerbach (l.) Co von Magath und entdeckte unter anderem einen jungen Bosnier namens Dzeko
Bernd Hollerbach gibt im Schalke-Training die Richtung vor. Sein Chef Felix Magath beobachte das Geschehen und macht sich ein Bild vom neuen Verein
© Getty
Bernd Hollerbach gibt im Schalke-Training die Richtung vor. Sein Chef Felix Magath beobachte das Geschehen und macht sich ein Bild vom neuen Verein
1 / 1
Werbung
Werbung