Diskutieren
1 /
© Getty
Alvaro Arbeloa (FC Liverpool): Über Real Madrid und Deportivo La Coruna kam er 2007 zu den Reds. 2008 Europameister mit Spanien
© Getty
Vedran Corluka wechselte 2007 von Dinamo Zagreb zu ManCity und dann weiter zu Tottenham Hotspur. Schon seit 2003 Nationalspieler Kroatiens
© Getty
Wes Brown spielt seit 1998 bei ManUtd, wurde unter anderem zweimal Champions-League-Sieger und sechs Mal englischer Meister
© Getty
Andreas Beck wechselte 2008 vom VfB Stuttgart zur TSG Hoffenheim. Im Februar debütierte er in der Nationalmannschaft
© Getty
Alexander Anjukow (r.) kam 2005 von Samara zu Zenit St. Petersburg. Russischer Meister 2007, UEFA-Cup-Sieger 2008
© Getty
Rafinha kam 2005 zu Schalke. 2008 holte er mit Brasilien Bronze bei den Olympischen Spielen in Peking
© Getty
Pablo Zabaleta spielt seit 2005 in Europa - zuerst für Espanyol, seit 2008 für ManCity. 5 Länderspiele für Argentinien hat er auch schon gemacht
© Imago
Cristian Sapunaru wechselte 2008 von Rapid Bukarest zum FC Porto und wurde auf Anhieb Meister
© Imago
Andoni Iraloa (Bilbao) spielt seit 2003 für Athletic Bilbao in der Primera Division. Auf zwei Länderspiele hat er es auch schon gebracht
© Getty
Francois Clerc (Lyon) absolvierte 13 Länderspiele für Frankreich. Mit OL gewann er 2006, 2007 und 2008 den Titel
© Getty
Rod Fanni (Rennes) stammt ursprünglich aus dem Benin. Bisher zwei Länderspiele für Frankreich. Titel: Fehlanzeige