Diskutieren
1 /
© premiere
Gleich viermal netzte Mario Gomez gegen den Tabellenführer aus Wolfsburg. Hier die Entstehung seines Viererpacks
© premiere
Bereits nach 30 Sekunden klingelte es das erste Mal im Kasten der Wölfe. Christian Träsch bringt den Ball von rechts in die Mitte...
© premiere
Gomez steigt in der Mitte am höchsten...
© premiere
...gibt dem Ball eine optiale Flugkurve...
© premiere
...so dass der Ball unhaltbar im Winkel einschlägt
© premiere
In der 20. Minute folgt der zweite Streich des VfB-Torjägers im Spitzenspiel
© premiere
Hitzlsperger mit dem genialen Pass auf Cacau, der die komplette Hintermannschaft aushebelt. Gomez im passiven Abseits
© premiere
Cacau nimmt den Ball wunderbar mit und legt im richtigen Augenblick auf den mitgelaufenen Gomez quer
© premiere
Der bekommt am Elfmeterpunkt den Ball vor die Füße gelegt...
© premiere
...und muss nur noch einschieben.
© premiere
Während der Ball im Tor einschlägt, brüllt Benaglio bereits seine Vorderleute an
© premiere
Drittes Tor: Dieses Mal ist es Hitzlspergers Nebenmann Khedira, der den öffnenden Pass auf Gomez spielt
© premiere
Gomez ist am Strafraum von drei Wolfsburgern umringt und geht einen Schritt Richtung Ball
© premiere
Simunek fällt auf die Körpertäuschung rein und muss Gomez laufen lassen
© premiere
Gomez hat deshalb im Strafraum zu viel Platz...
© premiere
...und kann aus zwölf Metern unbedrängt abziehen
© premiere
Keine Chance für Keeper Benaglio. Der Stuttgarter Torjäger wuchtet den Ball in die Maschen
© premiere
3:1 - drei Spieler liegen im Strafraum am Boden. Für Gomez geht's direkt nach dem Tor ab in die Fankurve
© premiere
In der 76. Minute dann die endgültige Entscheidung und Gomez' vierte Hütte
© premiere
Martin Lanig kommt auf der linken Seite frei zum Flanken und sieht am Fünfer Gomez
© premiere
Wieder ist der Nationalstürmer völlig unbedrängt
© premiere
Gomez kann so den Ball per Aufsetzer locker über die Linie drücken
© premiere
Benaglio springt dem Stürmer zwar entgegen, kann den Ball aber nicht halten
© premiere
Unglaublich! Zwei Tore mit dem Kopf, eins mit links, eins mit rechts. Der erste Viererpack eines VfB-Stürmers seit 1986 (Jürgen Klinsmann)