Diskutieren
1 /
© www.boxing.de
23 Kämpfe, neun Siege durch K.o.: Universum-Kämpferin Ina Menzer ist ungeschlagene WIBF- und WBC-Federgewichts-Weltmeisterin
© www.boxing.de
Ina Menzer sagt: "Menschen die Öffentlichkeit stehen, brauchen, um Erfolg zu haben, das gewisse Etwas. Da machen Sportler keine Ausnahme. Attraktivität ist da immer ein Vorteil."
© www.boxing.de
Selbstbewusst und schön: "Ich bin in Bestform", sagt die 28-Jährige Mönchengladbacherin vor ihrem Duell gegen die Amerikanerin Franchesca Alcanter
© www.tanello.de
Die erste Boxerin im Sauerland-Stall: Die Norwegerin Cecilia Braekhus holte sich mit 27 Jahren den WM-Titel im Weltergewicht
© www.tanello.de
Kampfname: „First Lady“. Denn auch in Sachen Optik ist Cecilia Braekhus weltmeisterlich - oder nicht?
© www.tanello.de
Cecilia Braekhus fing mit 14 als Kickboxerin an. Acht Jahre später wechselte sie ins Boxgeschäft. Ihre Bilanz: Elf Kämpfe, elf Siege, zwei durch K.o.
© www.boxing.de
Doppelt gegürtelt: Alesia Graf ist die Boxqueen aus Stuttgart. Ihre Bilanz: 24 Kämpfe, 23 Siege, neun mal siegte die 52-Kilo-Lady durch K.o.
© www.boxing.de
Stahlharter Body und bissiger Kampfname: Die schöne 28-Jährige hat den Spitznamen "Tigerin"
© Imago
Kleine Fäuste, große Ausstrahlung: Nadia Raoui ist Weltmeisterin der WIBA im Fliegengewicht. Dabei stand sie erst acht Mal als Profi-Boxerin im Ring
© imago
Judo, Thai- und Kickboxen. Die Hernerin Nadia Raoui ist seit 15 Jahren im Kampfsport aktiv. Das Profi-Boxen entdeckte sie 2006
© Getty
Susi Kentikian wurde in Armenien geboren. Als sie fünf Jahre alt war, flüchtete ihre Familie aus der Heimat
© Getty
Seit 1996 ist die 21-Jährige in Hamburg und gehört dort wie Handball-Star Pascal Hens zur Sport-Prominenz
© Getty
Die "Killer Queen" ist in 24 Profi-Kämpfen ungeschlagen und Weltmeisterin im Fliegengewicht nach WBA und WIBF