Diskutieren
1 /
© xpb
Viel Neues zu Beginn der heißen Endphase der Tests im März. In Barcelona ging zum ersten Mal das Brawn GP F1 Team auf die Strecke
© xpb
Noch jungfräulich ohne Sponsor, aber mit viel Tatendrang nahm der Honda-Nachfolger unter der Leitung von Ross Brawn die Arbeit auf
© xpb
Brawn setzte bei der Besetzung seiner Cockpits auf Bewährtes. Neben Jenson Button (r.) erhält Rubens Barrichello eine neue Chance
© Getty
Und noch ein Debüt in Barcelona. Die Scuderia Toro Rosso enthüllte als letztes Team ihr neues Auto
© Getty
Sebastien Buemi (r.) und Sebastien Bourdais werden den STR4 fahren. Am intelligenten Blick müssen aber beide noch arbeiten
© xpb
Überraschendes gab es am STR4 nicht zu begutachten. Der Toro Rosso ist in der Tat eine äußerlich exakte Kopie des Red Bull
© xpb
Der Ur-Red-Bull RB5 hat sich allerdings in Jerez bereits verändert. Das Team experimentierte mit einer extrem großen Haifischflosse
© xpb
Experimente in Sachen Aerodynamik wagte auch Williams. Nico Rosberg wuchsen neben dem Helm Dumbo-Ohren
© xpb
Williams nutzte eine Regellücke aus. Im Bereich der Kopfstütze der Fahrer dürfen Chassis-Teile einen Radius von weniger als 75 Millimetern haben
© xpb
McLaren-Mercedes gewährte einen Blick auf die eleganten Auspuff-Endrohre, den Diffusor - und den alten 2008er Heckflügel
© xpb
Zum Vergleich der neue Heckflügel. Mit dem haben die Silbernen aber noch Probleme. Er generiert nicht genügend Abtrieb
© xpb
Force India schickte sein neues Auto bereits Anfang März in Jerez zum ersten Mal auf die Strecke
© xpb
Michael Schumacher nahm die Fortschritte seines Ferrari-Teams in Jerez kritisch unter die Lupe
© xpb
Und er sah prompt einen Ausritt von Kimi Räikkönen. Ansonsten machte Ferrari aber wiederum einen starken Eindruck
© xpb
Besonders stark ist die neue Ampelanlage. Futuristisch sieht sie aus, diese Höllenmaschine. Aber auch ein bisschen wie "Wall-e"
© xpb
Renault erlebte im März ein Wechselbad der Gefühle. Mal hinkten die Franzosen wie im Februar weit hinterher, mal glänzte Fernando Alonso mit Top-Zeiten
© xpb
Nicht immer ganz vorne, aber konstant stark war BMW-Sauber. Mit den Weiß-Blauen ist in Australien sicher zu rechnen
© xpb
Und wie stark ist Toyota wirklich? Die Tests lassen von Podestplätzen und sogar Siegen träumen. Aber kann Toyota dieses Niveau halten?
FORMEL 1 - GRAND PRIX VON ABU DHABI 2009
FORMEL 1 - GRAND PRIX VON BRASILIEN 2009
FORMEL 1 - GRAND PRIX VON JAPAN 2009
FORMEL 1 - GRAND PRIX VON SINGAPUR 2009
FORMEL 1 - GRAND PRIX VON ITALIEN 2009
FORMEL 1 - GRAND PRIX VON BELGIEN 2009
FORMEL 1 - GRAND PRIX VON EUROPA 2009
FORMEL 1 - GRAND PRIX VON UNGARN 2009
FORMEL 1 - GRAND PRIX VON DEUTSCHLAND 2009
FORMEL 1 - GRAND PRIX VON GROSSBRITANNIEN 2009
FORMEL 1 - GRAND PRIX DER TÜRKEI 2009
FORMEL 1 - GRAND PRIX VON MONACO 2009
FORMEL 1 - GRAND PRIX VON SPANIEN 2009
FORMEL 1 - GRAND PRIX VON BAHRAIN 2009
FORMEL 1 - GRAND PRIX VON CHINA 2009
FORMEL 1 - GRAND PRIX VON MALAYSIA 2009
FORMEL 1 - GRAND PRIX VON AUSTRALIEN 2009