Diskutieren
1 /
© Getty
Zum zweiten Mal stand der Winter Classic in der NHL auf dem Programm
© Getty
Die Chicago Blackhawks empfingen am Neujahrstag den Meister, die Detroit Red Wings, im Wrigley Field
© Getty
Normalerweise spielen im Wrigley Field die Baseballer der Chicago Cubs
© Getty
Das sind natürlich noch nicht die wahren Protagonisten. Zunächst spielten einige Jugendliche gegeneinander
© Getty
Nach der amerikanischen Nationalhymne donnerten zwei F-18-Jets über das Wrigley Field
© Getty
Dann kamen sie. In historischen Trikots liefen beide Teams auf. Hier Goalie Cristobal Huet von den Chicago Blackhawks
© Getty
Kirk Maltby von den Detroit Red Wings machte sich auch warm
© Getty
Und es war richtig kalt in der Windy City. Temperaturen um den Gefrierpunkt sorgten dafür, dass Chicagos Dave Bolland sich dick einmummte
© Getty
Allerdings schien es nicht allen kalt zu sein. Einem Fan war es warm genug, um mit freiem Oberkörper und ein paar Bier das Spiel zu verfolgen - Grippe inklusive
© Getty
Dann ging es los - Face-off im Wrigley Field zwischen den Blackhawks und Red Wings
© Getty
Den besseren Start erwischte Chicago. Nach dem ersten Drittel führten die Hawks mit 3:1. Hier traf Kris Versteeg (M.) zum 1:0
© Getty
Doch im zweiten Drittel drehten die Red Wings auf. Jiri Hudler (2) und Pavel Datsyuk erzielten die Treffer zum 4:3
© Getty
Im letzten Spielabschnitt ließen die Red Wings nichts mehr anbrennen und siegten mit 6:4
© Getty
Somit sahen die 40.818 Zuschauer ein torreiches Spiel, auch wenn für die meisten Fans die falsche Mannschaft gewann
© Getty
Der Zuschauerrekord wurde aber nicht getroffen. Letztes Jahr sahen 71.217 Zuschauer im Ralph Wilson Stadion den 2:1-Sieg der Pens bei den Sabres

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com