Diskutieren
1 /
© Getty
Michael Vick, Plaxico Burress, Kobe Bryant - die Liste von US-Sportlern, die sich vor Gericht verantworten mussten, ist lang. Ein chronologischer Rückblick
© Getty
Die Mutter aller Prozesse: 1994 wird O. J. Simpson wegen Mordes an seiner Ex-Frau und deren Liebhaber angeklagt. Es folgt ein kurioser Freispruch
© Getty
Im Juli 2003 bezichtigt die Hotelangestellte Katelyn Faber L.A.-Lakers-Star Kobe Bryant der Vergewaltigung, zieht die Aussage später jedoch zurück
© Getty
Todd Bertuzzi von den Calgary Flames muss voraussichtlich vier Wochen pausieren
© Getty
2007 wird Michael Vick, Quarterback der Atlanta Falcons, wegen der Durchführung illegaler Hundekämpfe und der Tötung von Hunden verhaftet
© Getty
2007 zur Zahlung von 11,6 Millionen Dollar Schmerzensgeld wegen sexueller Belästigung verdonnert: Ex-Manager und Trainer der NY Knicks Isiah Thomas
© Getty
Dallas Cowboys Defensive Tackle Tank Johnson sitzt 2007 45 Tage wegen illegalen Waffenbesitzes hinter Gittern
© Getty
Im April 2008 von der Polizei wegen Trunkenheit am Steuer verhaftet: Der 24-jährige Basketball-Star der Denver Nuggets Carmelo Anthony
© Getty
Im Sommer 2008 verhaftet: Josh Howard von den Dallas Mavericks. Ihm wird das Abhalten illegaler Straßenrennen vorgeworfen
© Getty
Im Oktober 2008 wird der Ex-Denver-Broncos-Star Travis Henry von der Polizei festgenommen. Anklage: Drogenhandel im großen Stil
© Getty
O. J. die Zweite: Seit November 2008 steht der Ex-Football-Star erneut vor Gericht. Vorwurf: Einbruch und bewaffneter Raub. Ihm droht lebenslänglich
© Getty
Im November 08 schießt sich NY Giant Plaxico Burress bei einem Clubbesuch selbst in die Hüfte. Ihm drohen bis zu 15 Jahre wegen illegalen Waffenbesitzes
© Getty
2003 sagt Baseballprofi Barry Bonds vor Gericht aus, nie gedopt zu haben. Leider eine Lüge. Der Prozess wegen Meineids beginnt 2009