Diskutieren
1 /
© Getty
Nach 387 Tagen testet Michael Schumacher wieder für Ferrari. Schon bei seiner Ankunft in Barcelona herrscht großes Medieninteresse
© Getty
Testfahrer unter sich: Luca Badoer (l.) im Gespräch mit Michael Schumacher
© Getty
Wie in alten Zeiten: Schumi im Gespräch mit seinen Technikern
© Getty
© Getty
Doch schon nach kurzer Zeit steigt Schumacher ins Cockpit des F2007
© Getty
© Getty
Um 9:02 Uhr rollt Schumacher auf die Strecke
© Getty
Er benötigt nur wenige Runden, um sich an den neuen Boliden und den Circuit de Catalunya zu gewöhnen
© Getty
© Getty
© Getty
© Getty
© Getty
"Meine Liebe zu diesem Sport ist nie erloschen, und ein Formel-1-Auto zu fahren ist das Größte für jeden Motorsportler", sagte Schumacher zuvor
© Getty
Nach einigen schnellen Runden geht es vorerst zurück in die Box
© Getty
© Getty
Auch Nick Heidfeld stieg in Barcelona wieder in den BMW-Sauber-Boliden
© Getty
Adrian Sutil testet für das Team Force India - es war kürzlich aus dem Spyker-Rennstall hervorgegangen
© Getty
Neues Gesicht: Champcar-Seriensieger Sébastien Bourdais wird 2008 Teamkollege von Sebastian Vettel bei Toro Rosso
© Getty
Auch Vettel selbst sitzt in Barcelona bereits wieder im Cockpit
© Getty
Neues Gesicht Teil 2: Der Inder Karun Chandhok testet in Barcelona für Red Bull Racing
© Getty
Nelson Piquet jr. musste mit seinem Renault nach einem Ausrutscher ins Kiesbett
© Getty
Gute Laune bei David Coulthard: Der Schotte fährt 2008 weiter bei Red Bull Racing. Oder wird er von Fernando Alonso verdrängt?
© Getty
Ex-Honda-Testfahrer Christian Klien will 2008 wieder Rennen fahren. In Barcelona sitzt er im Boliden von Force India
© Getty
Kazuki Nakajima muss sich keine Sorgen machen: Er wurde von Williams als Fahrer für 2008 bestätigt
© Getty
Michael Schumacher war am Ende des ersten Testtages deutlich schneller als die Konkurrenz

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.