Final Four in Berlin

Fanzone ein voller Erfolg

SID
Freitag, 20.05.2016 | 15:34 Uhr
Die Fanzone verzeichnete fast eine Million Besucher
© Euroleague
Advertisement
Basketball Champions League
Bayreuth -
Straßburg
Basketball Champions League
Sassari -
Oldenburg
NBA
Timberwolves @ Spurs
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn

Mit ihren zahlreichen Attraktionen zog die 2016 Turkish Airlines Euroleague Fanzone über das gesamte Wochenende die Massen an. Direkt am berühmten Alexanderplatz gelegen, nur drei Haltestellen von der Mercedes-Benz Arena entfernt, war die Fanzone ein voller Erfolg. Innerhalb von drei Tagen trafen sich fast eine Million Besucher, um Euroleague-Atmosphäre zu schnuppen.

Alleine am Samstag fanden sich 450.000 Menschen in der Fanzone ein. Dort konnte jeder Besucher seine ganz persönliche Basketball-Erfahrung machen, selbst mit dem orangefarbenen Leder aktiv werden, Spieler treffen und Fragen an Euroleague-Legenden stellen. Auch sonst war für jeden etwas dabei. Die Euroleague-Partner Turkish Airlines, das Türkische Ministerium für Kultur und Tourismus, adidas, die Dogous Group, Spalding, Intersport, EA7 Emporio Armana, EFES und auch Alba Berlin boten für die Fans ein reichhaltiges Angebot, um bei bestem Wetter in das Final Four einzutauchen.

Die Besucher wurden im EFES-Biergarten mit kalten Erfrischungen versorgt, während der EFES Euoleague Dance Squad, die Dunkin Devils und eine Trommelgruppe für die nötige Unterhaltung sorgten. Das innovative #F4GLORY-Mosaic bot die Möglichkeit, mit nur einem Foto ein bisschen Geschichte mitzuschreiben.

Rund 5300 Bilder wurden schließlich auf Instagram hochgeladen und 2864 von ihnen wurden in einem großen Bild zusammengefasst, das sich bisher fast sechs Millionen Menschen angeschaut haben. Auch für die Jüngsten gab es ein buntes Rahmenprogramm. Dazu gab es die Möglichkeit beim Experten-Panel den Meinungen alter Helden zu lauschen, während der mobile Euroleague-Store die Möglichkeit bot, ein ganz persönliches Andenken zu ergattern.

Basketball-Action satt

Am Ende stand natürlich der Basketball im Vordergrund und so ging auf dem aufgebauten Court das ganze Wochenende über heiß her. In allen Altersklassen duellierten sich Hunderte Spieler in 3-gegen-3-Matches oder nahmen am Dreipunkte-Wettbewerb teil. Auf den vollen Tribünen konnten die Zuschauer nicht nur das Legenden-Match bestaunen, sondern auch das ADIDAS NEXT GENERATION TOURNAMENT sowie den aufregenden Turkish Airlines Slam Dunk Contest.

Das Herzstück des Wochenendes waren natürlich die Fans selbst. Zahlreiche Unterstützer der vier Final-Teams färbten die Fanzone in den buntesten Farben, sangen, tanzten und feierten eine große Basketball-Party. Egal, ob die Teams als Sieger vom Platz gingen, die Fans von ZSKA Moskau, Fenerbahce, Laboral Kutxa Vitoria Gasteiz und Lokomotive Kuban Krasnodar machten richtig Stimmung und weckten mit ihrer Feierstimmung auch die Basketball-Begeisterung der Berliner. So war die bunte Turkish Airlines Euroleague Fanzone für ein Wochenende der Mittelpunkt des europäischen Basketballs.

Alle Ergebnise der Euroleague

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung