Patrick Heckmann im Interview

"Passe eher ins europäische System"

Freitag, 15.01.2016 | 16:49 Uhr
Patrick Heckmann verhalf Bamberg gegen Kaunas zum ersten Top16-Erfolg nach 21 Pleiten
© getty
Advertisement
National Rugby League
Live
Broncos -
Eels
DAZN ONLY Golf Channel
Live
Golf Central Daily -
24. August
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
MLB
Red Sox @ Indians
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. August
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Horse Racing (Racing UK)
​Yorkshire Ebor Festival: Tag 3
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
NFL
Chiefs @ Seahawks
IndyCar Series
IndyCar Series: Bommarito Automotive Group 500
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
26. August
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
Premier League
Bournemouth -
Man City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Man United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
MLB
Orioles @ Red Sox
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton (Delayed)
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. August
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
NFL
Bears @ Titans
Premier League
Tottenham -
Burnley (Delayed)
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
NFL
Bengals @ Redskins
Premier League
West Brom -
Stoke (Delayed)
NFL
49ers @ Vikings
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. August
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. August
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
29. August
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. August
MLB
White Sox @ Twins
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
MLB
Blue Jays @ Orioles
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
PGA Championship
Dell Technologies Championship: Tag 1
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
MLB
Braves @ Cubs
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
PGA Championship
Dell Technologies Championship: Tag 2
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
NCAA Division I FBS
Akron @ Penn St.
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
MLB
Braves @ Cubs
Pro14
Connacht -
Glasgow
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Nach einem vierjährigen Studium in den USA holten die Brose Baskets Patrick Heckmann im vergangenen Sommer nach Bamberg. Viele Beobachter waren überrascht, doch in kürzester Zeit spielte sich der Swingman in die Rotation und die Herzen der Fans in Freak City. Im Exklusiv-Interview spricht der 23-Jährige über seine ereignisreiche College-Zeit, die Entwicklung in Bamberg und die Perspektive Nationalmannschaft.

SPOX: Herr Heckmann, zur Saison 2008/2009 sind Sie an die Cheyenne Mountain Highschool in Colorado Springs, USA gegangen. Warum dieser - für einen deutschen Basketballer - doch eher ungewöhnliche Weg?

Patrick Heckmann: Mit Basketball hatte das eigentlich überhaupt nichts zu tun. Ich wollte etwas von der Welt sehen und mein Englisch verbessern. Ich habe dort bei einer Gastfamilie gewohnt und es war auch von vornherein klar, dass es nur ein Schuljahr sein wird. Eben wie jeder andere Schüler auch, der einen Auslandsaufenthalt macht.

SPOX: Ein bisschen Basketball war aber schon dabei, oder?

Heckmann: Ja, klar. (lacht) Natürlich habe ich dort auch Basketball gespielt und es hat auch Spaß gemacht, dort die amerikanische Form des Sports kennenzulernen. Aber an der Highschool läuft die Basketball-Saison nur über den Winter. Danach habe ich dann mit dem Volleyball-Team in der Liga gespielt, da kein Basketball mehr angeboten wurde. Ich konnte nur noch in der Stadt auf verschiedenen Plätzen draußen oder bei Pickup-Games spielen. Ansonsten habe ich mich ohnehin auf die Schule konzentriert. Natürlich waren die Noten nicht ganz so wichtig, da sie für Deutschland keine Relevanz hatten, aber ich wollte ja auch etwas aus dem Jahr mitnehmen.

SPOX: Als Sie wiederkamen, haben Sie in der NBBL direkt 23,6 Punkte pro Spiel aufgelegt und wurden zum MVP gewählt. Haben Sie sich in den USA so viel schneller entwickelt als Ihre Altersgenossen?

Heckmann: Ich glaube nicht. Natürlich habe ich mich in den USA verbessert, keine Frage. Aber jeder hat seine individuelle Entwicklung. Dass ich MVP wurde, lag auch daran, dass ich in Mainz ein tolles Team hatte. Da war es leicht, gut zu spielen.

SPOX: Zum Studieren sind Sie ans Boston College gegangen. Hat es Ihnen in den USA so gut gefallen oder warum sind Sie dorthin zurückgekehrt?

Heckmann: Ja, es war schon cool. Aber ich wollte vor allem beides machen: Studieren und Basketball spielen. Das funktioniert in den USA dank des College-Systems, aber in Deutschland wäre das in dieser Form nicht möglich gewesen. Sportler zu sein, ist immer risikoreich. Das kann von einem auf den anderen Tag zu Ende sein. Und ich wollte auch daran denken, was nach der Karriere kommt. Daher habe ich Wirtschaftswissenschaften studiert und jetzt einen Bachelor in der Tasche.

SPOX: Ihre Abschlussnote?

Heckmann: 2 Minus. Ich war zufrieden. (lacht)

SPOX: Hatten Sie auch Angebote von renommierteren Colleges?

Heckmann: Doch, schon. Der größte Name war sicherlich die University of Michigan. Aber dort gab es einige Spieler, die auf meiner Position vor mir gewesen wären. Daher habe ich mich dagegen entschieden. Ich wollte keine zwei Jahre auf der Bank sitzen. In Boston hatten wir viele Freshmen wie mich, die in dem Jahr neu ans College kamen. Da war ich mir relativ sicher, dass ich genug Spielzeit bekommen werde. Es war zwar das vermeintlich schwächere Team, aber wir haben in der ACC gespielt, einer der besten Conferences der NCAA. Gegner waren Teams wie Duke und North Carolina. Das war auch ein Grund für meine Entscheidung.

SPOX: Wie kann man sich das Leben am Boston College vorstellen?

Heckmann: Das College war schon hart. Der Studien-Teil war dabei immer gleich: Auch während der Saison hatte man vier oder fünf Kurse. Und beim Basketball gab es doch wirklich eine Trainingsbeschränkung. (lacht) In der Vorbereitung hatten wir nur Kraft- und Konditionstraining sowie zwei Stunden Individualtraining pro Woche. Mehr war nicht erlaubt. In der Saison war es dann natürlich mehr, aber auch nur sechs Mal die Woche. Einer von sieben Tagen musste immer frei sein. Wir mussten unsere Kurse so wählen, dass sie immer dann lagen, wenn gerade kein Training war. Problematisch war es, wenn wir lange Auswärtsflüge hatten und erst in der Nacht zurückkamen. Da war man morgens in der Uni manchmal geistig nicht vollkommen anwesend. Aber die Kommilitonen haben mir sehr geholfen und mich unterstützt, auch die Dozenten wussten natürlich, wann wir unterwegs waren und haben Rücksicht auf uns genommen.

SPOX: Gleich im vierten Spiel gegen Riverside erzielten Sie 32 Punkte und sorgten für einen starken ersten Eindruck in der NCAA. Der beste College-Tag Ihres Lebens?

Heckmann: (lacht) Fast. Ich denke, es war der zweitbeste. Noch etwas mehr bedeutet mir der Sieg gegen Syracuse, die wir in meinem dritten Jahr auswärts in New York geschlagen haben. Das war der Wahnsinn! Die Nummer eins des Landes, ungeschlagen - und wir gewinnen das Ding in der Verlängerung vor 26.000 Zuschauern. Ich bekomme heute noch Gänsehaut, wenn ich daran denke. Aber das Spiel gegen Riverside war ebenfalls großartig. Dadurch sind gleich zu Beginn einige Leute auf mich aufmerksam geworden. Leider ist mir eine solche Leistung nicht noch einmal gelungen.

SPOX: Sie haben am College noch mit einer Shotclock von 35 Sekunden gespielt, vor kurzem wurde sie auf 30 Sekunden reduziert. Im Sinne der Regelangleichung ein guter und notwendiger Schritt?

Heckmann: Definitiv. Ich finde es besser, dass es jetzt weniger Zeit für einen Angriff gibt. 35 Sekunden sind viel zu lang. Früher haben manche Teams das Tempo derart verschleppt und ihre offensiven Systeme erst nach 20 Sekunden begonnen. Da stand man dann in der Defense manchmal eine ganze Weile rum. (lacht) Das war auch für die Zuschauer nicht schön anzusehen. Ich bin sogar dafür, die Shotclock komplett anzupassen. Wer im Profibereich spielen will - egal, ob in der NBA oder in Europa -, der muss sich an 24 Sekunden pro Angriff gewöhnen. Und am besten lernt man das, indem man auch am College nach diesen Regeln spielt. Als Spieler muss man schneller reagieren, schneller in die Systeme reinkommen. Das kann im ersten Profijahr schon eine große Umstellung sein. Und es ist eine Hürde, die man abbauen kann.

Seite 1: Heckmann über die Zeit in den USA

Seite 2: Heckmann über Bamberg und das DBB-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung