Verstärkung auf der Eins

Barca verpflichtet Arroyo

Von SPOX
Freitag, 24.07.2015 | 15:45 Uhr
Carlos Arroyo (l.) spielte vergangene Saison bei Galatasaray
© getty
Advertisement
NBA
Live
Rockets @ Warriors
Basketball Champions League
Bayreuth -
Straßburg
Basketball Champions League
Sassari -
Oldenburg
NBA
Timberwolves @ Spurs
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn

Der FC Barcelona hat Carlos Arroyo unter Vertrag genommen. Vergangene Saison begann der Point Guard bei Galatasaray, verließ die Türken aber im Verlauf der Spielzeit.

Gerüchte gab es schon länger, nun ist es offiziell. Carlos Arroyo unterschrieb für ein Jahr in Barcelona und soll die etwas dünne Point-Guard-Rotation der Katalanen verstärken. Der Puerto Ricaner kam in der vergangenen Euroleague-Saison für Galatasaray auf durchschnittlich 12,5 Punkte und 4,3 Assists, verließ Istanbul aufgrund einiger Differenzen jedoch nach 15 Spielen.

Im Anschluss spielte Arroyo in seiner Heimat bei Cangrejeros de Sancture und legte dort in 39 Spielen 14,7 Punkte sowie 6,5 Assists auf. Mit Arroyo erhält Barca einen erfahrenen Playmaker, der in den vergangenen Jahren stets zu den besten Einsern der Turkish Airlines Euroleague zählte. Neben nationalen Titeln mit Gala, Maccabi Tel Aviv und Besiktas lief er in der NBA für Toronto, Denver, Utah, Detroit, Orlando, Miami und Boston auf. Mit der puerto-ricanischen Nationalmannschaft besiegte Arroyo während der Olympischen Spiele 2004 die USA.

Der Spielplan der Turkish Airlines Euroleague

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung