MercedesTrophy World Final 2017 in Stuttgart

South Asia gewinnt den Nations Cup

Von SPOX
Montag, 09.10.2017 | 16:48 Uhr
© mercedes

Sechs Tage Golfsport der Extraklasse waren beim MercedesTrophy World Final in Stuttgart geboten. Am Ende gab es einen neuen Champion. Für ein Highlight sorgte der Besuch von Golflegende Bernhard Langer.

Das MercedesTrophy World Final wurde dieses Jahr vom 3. bis 8. Oktober ausgetragen. Das Finale der renommierten weltweiten Kundenturnierserie MercedesTrophy fand in Stuttgart - der Wiege des Automobils - statt. In drei Runden auf zwei Golfplätzen wurden in der Region die Sieger ermittelt. Die internationalen Gäste hatten in Stuttgart und Sindelfingen die Möglichkeit, die Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Marke Mercedes-Benz zu erleben. Darüber hinaus überraschte Bernhard Langer die Gäste mit einem zweitägigen Besuch und gab hilfreiche Golftipps.

Die besten Spieler von über 60.000 Golferinnen und Golfern aus 60 Nationen spielten beim MercedesTrophy World Final um die begehrte Trophäe des Nations Cup. In Stuttgart traten insgesamt 32 Länderteams aus fünf Kontinenten gegeneinander an. Die 96 Teilnehmer erwartete ein exklusives fünftägiges Programm rund um die Marke Mercedes-Benz und den Golfsport. Neben dem Besuch des Cannstatter Wasen standen auch das Mercedes-Benz Museum sowie eine Führung durch die Produktion im Werk Sindelfingen auf dem Programm.

Nach drei Turnierrunden feierte das Team South Asia (Indonesien, Malaysia, Singapur) den diesjährigen Sieg vor dem zweitplatzierten Team Latin America (Chile, Costa Rica, Ecuador) und dem Team North Asia (Hong Kong, Taiwan, Vietnam) auf dem Bronzerang.

Bernhard Langer: "einzigartige Veranstaltung"

Den Team Spirit Award, gewählt von allen teilnehmenden Mannschaften und Auszeichnung für besonders faires und freundschaftliches Auftreten, gewann die Formation aus Mexiko. Auf dem anspruchsvollen und von Markenbotschafter Bernhard Langer gestalteten Platz des Golfclubs Schloss Nippenburg und dem Stuttgarter Golf-Club Solitude wurden in Summe 134 Birdies gespielt. Der zweifache Majorsieger Bernhard Langer forderte die Spielerinnen und Spieler persönlich zu einem Duell heraus. Sowohl einzeln in einem Nearest-to-the-Pin Wettbewerb als auch als gesamte Gruppe in einer Bruttowertung.

"Das Streben nach Höchstleistung und der unbedingte Wille zum Sieg verbinden mich mit Mercedes-Benz. Das MercedesTrophy World Final bietet für mich eine in dieser Form einzigartige Veranstaltung, um golf- und fahrzeugbegeisterte Menschen aus aller Welt kennenzulernen. Es ist für mich jedes Mal eine besondere Freude, eingeladen zu werden und dabei sein zu dürfen", verriet Bernhard Langer.

Sonderwertungen eröffneten den Teilnehmern die Chance, sich mit nur einem Schlag Träume zu erfüllen. Im Rahmen der "Drive to the Major"-Wertung qualifizierte sich der Sieger für eine weitere Golfrunde: Während The Open 2018 findet im Umkreis von Carnoustie ein Qualifikationsturnier für das sogenannte Monday After-Turnier statt.

Dieser Golfertraum findet traditionell am Montag nach dem Majorturnier statt - und zwar genau auf dem The Open-Platz. Zusätzlich gab es auch einen ganz besonderen Sonderpreis. Mit einem Hole-in-One an Bahn 10 des Stuttgarter Golf-Club Solitude hätte auch ein Mercedes-Benz GLA 200d den Besitzer gewechselt. Leider ist es keinem der Spieler gelungen, den ersten Schlag direkt einzulochen.

"Die MercedesTrophy ist eine wichtige Säule unseres globalen Golfengagements und bereits seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil unserer Markenaktivitäten. Als Partner des weltweiten Golfsports verbindet Mercedes-Benz Menschen in ihrer Begeisterung für diese Sportart und den damit verbundenen, besonderen Lifestyle. Das MercedesTrophy World Final in Stuttgart gilt dabei als Saisonhighlight für unsere Golf begeisterten Kundinnen und Kunden. Wir freuen uns deshalb schon heute auf die MercedesTrophy im kommenden Jahr und auf viele weitere spannende Momente auf dem Golfplatz" so Dr. Jens Thiemer, Vice President Marketing Mercedes-Benz Pkw.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung