Sonntag, 04.01.2015

25. Mercedes-Benz JuniorCup

United gewinnt Jubiläumsturnier

Die Serie riss beim Jubiläumsturnier: Beim 25. Mercedes-Benz JuniorCup, der am Samstag und Sonntag im Sindelfinger Glaspalast stattfand, musste sich der Nachwuchs der Bundesligamannschaften nach acht Jahren mit Platz zwei begnügen. Sieger des wohl weltbesten U19-Hallenturniers wurde vor ausverkauftem Hause mit 5.000 Zuschauern das Team von Manchester United durch ein 4:2 nach Neunmeterschießen gegen den VfB Stuttgart.

Die Spieler von Manchester United konnte das Jubiläumsturnier für sich entscheiden
© getty
Die Spieler von Manchester United konnte das Jubiläumsturnier für sich entscheiden

Das spannende Finale zwischen den Schwaben und den Engländern war auch in der Verlängerung torlos geblieben, so dass das Neunmeterschießen entscheiden musste. Dabei war das Team von Manchester United das glücklichere. Die Engländer hatten in diesem Neunmeterschießen den Rückhalt des portugiesischen Torhüter-Talents Joel Castro-Pereira. Er hielt drei von fünf Neunmetern.

Auf dem dritten Platz landete der Vorjahressieger Schalke 04, der im Halbfinale dem VfB Stuttgart unterlegen war. Nach einem spannenden Spiel besiegten die Schalker das Team vom Grasshopper Club Zürich mit 3:1. Fünfter wurde der deutsche U19-Meister TSG 1899 Hoffenheim, der bei seiner ersten Turnierteilnahme eine gute Figur abgab und im Spiel um Platz fünf Borussia Mönchengladbach mit 6:2 besiegte. Ohne Erfolg blieb das Team von Celtic Glasgow, das im Spiel um Platz sieben Fenerbahce Istanbul mit 6:5 im Neunmeterschießen unterlag.

Mercedes-Benz Werk Sindelfingen mit Titelhattrick

Zum besten Spieler des Turniers wurde Joe Riley von Manchester United gewählt. Zum besten Torhüter kürten die Experten Marius Funk vom VfB Stuttgart.

Beim Turnier der Auszubildenden konnte das Mercedes-Benz Werk Sindelfingen den Titelhattrick erringen. Allerdings war dieser Erfolg umkämpfter als in den Jahren zuvor. Nachdem Sindelfingen bis zum Endspiel kein Gegentor hatte hinnehmen müssen, ging die Mannschaft vom Werk Mannheim im Finale in Führung. Das gastgebende Team aus Sindelfingen kam jedoch zurück und gewann mit 2:1.

Bester Spieler des Turniers der Auszubildenden wurde Pascal Trick vom Werk Sindelfingen.

Spiel um Platz 7: Celtic Glasgow - Fenerbahce Istanbul 5:6 n. N.

Spiel um Platz 5: Borussia Mönchengladbach - TSG 1899 Hoffenheim 2:6

Spiel um Platz 3: Schalke 04 - Grasshopper Club Zürich 3:1

Finale: Manchester United - VfB Stuttgart 3:2 n. N.

Turnier der Auszubildenden

Spiel um Platz 9: Werk Kassel - Werk Rastatt 5:4 n. N.

Spiel um Platz 7: Werk Hamburg - Werk Gaggenau 5:6 n. N.

Spiel um Platz 5: Werk Wörth - Werk Bremen 3:0

Spiel um Platz 3: EvoBus Neu-Ulm - Team Zentrale 3:2

Finale: Werk Sindelfingen - Werk Mannheim 2:1


Diskutieren Drucken Startseite
SPOX Themenwochen
Laureus-Stiftung
Laureus-Stiftung

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.