Die Laureus Soccer Academy

Teamfähigkeit und Toleranz näher bringen

SID
Freitag, 26.08.2011 | 17:48 Uhr
An der Laureus Soccer Academy nehmen 60 Jungen und Mädchen aus ganz Österreich teil
© Laureus

Die Laureus Sport for Good Foundation wird erstmals ein Projekt in Österreich starten. Mithilfe der Laureus Soccer Academy soll Kindern aus sozial schwachen Verhältnissen eine Perspektive gegeben und bedeutende Werte vermittelt werden. Unterstützt wird die Aktion unter anderem von den Laureus-Mitgliedern Franz Beckenbauer, Franz Klammer und Hermann Maier.

Über 1,5 Millionen Kinder wurden bisher weltweit in über 80 Projekten der Laureus Sport for Good Foundation erreicht. Nun wird auch in Österreich das erste Projekt versuchen, Kindern aus sozial schwachen Verhältnissen mithilfe des Sports eine Perspektive fürs Leben zu geben.

"Sport hat die Kraft, die Welt zu verändern. Sport kann Hoffnung wecken, wo zuvor nichts als Verzweiflung war", sagte Nelson Mandela, Schirmherr von Laureus, bei der ersten Verleihung der Laureus World Sports Awards im Jahr 2000 und formulierte damit den Leitsatz der Stiftung.

Eine Perspektive für das Leben geben

Die Laureus Sport for Good Foundation gibt Kindern aus sozial schwachen Verhältnissen über den Sport eine Perspektive für das Leben und versucht, sie in die Gesellschaft zu integrieren. Ziel ist es dabei, den Jugendlichen, die meist aus schwierigen Verhältnissen kommen, Teamfähigkeit und Toleranz näher zu bringen.

"Es ist beeindruckend zu erleben, wie dankbar die Kinder für diese Chance sind, wenn sie nur für eine kurze Zeit nicht an ihr oft tristes Leben denken müssen", erklärt Laureus Academy-Mitglied Boris Becker den Grund für sein langjähriges Engagement in der Stiftung.

In Zusammenarbeit mit den "Salzburger Nachrichten", Mercedes- Benz Österreich und NMC ist nun auch in Österreich mit der Laureus Soccer Academy das erste Laureus-Projekt ins Leben gerufen worden. 60 Burschen und Mädchen aus ganz Österreich zwischen sieben und 15 Jahren aus anerkannten sozialen Einrichtungen können sich zwischen 21. und 26. August auf dem Fußballplatz des FC Hallein austoben.

Umfangreiche Betreuung rund um die Uhr

Betreut werden die Kinder rund um die Uhr von einem ausgebildeten Trainerteam, Physiotherapeuten und Sozialpädagogen. "Diese umfangreiche Betreuung gibt es sonst nirgendwo", weiß Campleiter Roland Kurz vom NMC.

Die meisten der Nachwuchskicker in der Laureus Soccer Academy werden während der Fußballwoche abseits des Rasens das eine oder andere bekannte Gesicht erkennen: Prominente wie die beiden Laureus Academy Mitglieder Franz Beckenbauer und Franz Klammer oder auch Laureus-Botschafter Hermann Maier werden die Kinder während dieser Woche besuchen und ihnen Tipps geben.

Zum Abschluss der Woche vom 21. bis 26. August wird es ein Match zweier Kindermannschaften geben, die mit einigen prominenten Sportlern und Sponsoren gemischt werden.

Laureus-Mitglied und Schwimm-Legende Mark Spitz im Interview

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung