Freitag, 05.03.2010
Specials \ Coca-Cola

WM-Kampagne von Coca-Cola und Panini

"Zeig uns Deinen Torjubel!"

Wenn sich eine der bekanntesten und wertvollsten Marken der Welt, die einzig wahre Sammel-Institution der Fußball-Fans und der fußballverrückte TV-Comedian Oliver Pocher zusammenschließen, dürfen sich die Fans auf eine ganz besondere Kampagne zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010 freuen.

Kameruns Roger Milla beim Torjubel nach einem Treffer bei der WM 1990 in Italien
© Imago
Kameruns Roger Milla beim Torjubel nach einem Treffer bei der WM 1990 in Italien

Coca-Cola begleitet die Weltmeisterschaft ab 6. April 2010 mit einer breit angelegten, integrierten Kommunikationskampagne, deren Leitidee die Begeisterung für Fußball und der Torjubel von Fans und Spielern ist und deren Kernmedium die New Media sind.

"Zeig uns Deinen Torjubel!", lautet das zentrale Element, mit dem der offizielle FIFA-Sponsor Coca-Cola die Fußball-Fans in Deutschland online erreichen will - auf Sportseiten mit aktiver Community und natürlich in den sozialen Netzwerken wie studiVZ, meinVZ, schuelerVZ und facebook.

Die längste Torjubelkette der WM-Geschichte

"Das Internet ist heute die zentrale Plattform, um vor allem junge, fußballbegeisterte Menschen zu erreichen. Daher sind unsere Online-Aktionen zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2010 ein tragendes Element unserer Kampagne", sagt Thomas Gries, Marketing Director der Coca-Cola GmbH.

Coca-Cola ruft die Fans über Videos und Podcasts mit Oliver Pocher und dessen Variationen von Torjubeln dazu auf, ihren eigenen Torjubel als Video einzusenden - mit dem Ziel, aus den Fan-Videos die weltweit längste Torjubelkette der Geschichte der Fußball-Weltmeisterschaften zu werden.

Dafür hat Coca-Cola einen exklusiven Brandchannel auf YouTube gesichert, auf dem die Videos ausgestrahlt und intensiv promotet werden können. Rund 1,5 Milliarden Kontakte sollen in den Neuen Medien generiert werden.

Klassiker und Kurioses - Die besten Torjubler
Roger Milla: Der Urvater des Eckfahnen-Sambas
© Getty
1/28
Roger Milla: Der Urvater des Eckfahnen-Sambas
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler.html
Lincoln im neunten Monat und dazu Kevin Kuranyi als Hebamme. Da hilft wirklich nur noch beten...
© Imago
2/28
Lincoln im neunten Monat und dazu Kevin Kuranyi als Hebamme. Da hilft wirklich nur noch beten...
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=2.html
Bayern-Stürmer Luca Toni schraubt einst nach jedem Tor am Ohr. Soll bedeuten: "Avete capito" - habt ihr's verstanden?!
© Getty
3/28
Bayern-Stürmer Luca Toni schraubt einst nach jedem Tor am Ohr. Soll bedeuten: "Avete capito" - habt ihr's verstanden?!
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=3.html
Brasilianischer Torjubel frei übersetzt: Ich möchte ein Kind von dir! Lucio jubelte so nach einem Königsklassen-Treffer gegen Real 2007
© Imago
4/28
Brasilianischer Torjubel frei übersetzt: Ich möchte ein Kind von dir! Lucio jubelte so nach einem Königsklassen-Treffer gegen Real 2007
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=4.html
DING! Voll auf die Zwölf. Bei den Bayern lagen beim Torjubel Freude und Schmerz ziemlich nah beieinander (Demichelis und Lucio)
© Imago
5/28
DING! Voll auf die Zwölf. Bei den Bayern lagen beim Torjubel Freude und Schmerz ziemlich nah beieinander (Demichelis und Lucio)
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=5.html
Marcelinho, hier im Trikot der Hertha, wollte früher wohl Rugbyspieler oder Schuhverkäufer werden
© Imago
6/28
Marcelinho, hier im Trikot der Hertha, wollte früher wohl Rugbyspieler oder Schuhverkäufer werden
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=6.html
Armer Materazzi: Wenn sonst schon keiner mit einem feiert, bleibt halt nur noch der Schiri
© Imago
7/28
Armer Materazzi: Wenn sonst schon keiner mit einem feiert, bleibt halt nur noch der Schiri
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=7.html
Dieses Bild ging um die Welt: Oliver Kahns Ich-reiß-die-Eckfahne-kaputt-Aktion nach Anderssons-Meistertor 2001 in Hamburg
© Imago
8/28
Dieses Bild ging um die Welt: Oliver Kahns Ich-reiß-die-Eckfahne-kaputt-Aktion nach Anderssons-Meistertor 2001 in Hamburg
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=8.html
Disco-Truppe Three Lions: Peter Crouch alias Mr. Robotic
© Imago
9/28
Disco-Truppe Three Lions: Peter Crouch alias Mr. Robotic
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=9.html
Hat da irgendjemand seinen Traumberuf verfehlt? Geburtshelfer Kuranyi, Teil zwei
© Imago
10/28
Hat da irgendjemand seinen Traumberuf verfehlt? Geburtshelfer Kuranyi, Teil zwei
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=10.html
Ein Klassiker der Jubel-Folklore: Der einfache, sauber ausgeführte Vorwärtssalto aus dem Stand. Voila!
© Imago
11/28
Ein Klassiker der Jubel-Folklore: Der einfache, sauber ausgeführte Vorwärtssalto aus dem Stand. Voila!
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=11.html
Fromme Kicker: Syriens U17 denken zuallererst an den Helfer von Oben
© Imago
12/28
Fromme Kicker: Syriens U17 denken zuallererst an den Helfer von Oben
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=12.html
Todesmutiger Möller: Die ultimative Gazza-Verarsche bei der EM 1996 mitten im Mutterland des Fußballs
© Getty
13/28
Todesmutiger Möller: Die ultimative Gazza-Verarsche bei der EM 1996 mitten im Mutterland des Fußballs
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=13.html
WM 1998 in Frankreich: Cool, cooler, Brian Laudrup.
© Getty
14/28
WM 1998 in Frankreich: Cool, cooler, Brian Laudrup.
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=14.html
Carsten Jancker: Der Herr des Ringes
© Getty
15/28
Carsten Jancker: Der Herr des Ringes
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=15.html
Nackte Tatsachen: Cedrick Makiadi beim Playgirl-Casting der Wölfe
© Imago
16/28
Nackte Tatsachen: Cedrick Makiadi beim Playgirl-Casting der Wölfe
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=16.html
Torjubel im freien Fall bei Crystal Palace
© Imago
17/28
Torjubel im freien Fall bei Crystal Palace
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=17.html
Schon als Kind war Ecuadors Ivan Kaviedes eifriger Comic-Leser. Dass Spiderman eigentlich rot war, spielt letztendlich auch keine so große Rolle
© Imago
18/28
Schon als Kind war Ecuadors Ivan Kaviedes eifriger Comic-Leser. Dass Spiderman eigentlich rot war, spielt letztendlich auch keine so große Rolle
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=18.html
Auch im Jubel Zeit für Gefühle: Barcelonas Lionel Messi und Samuel Eto'o
© Imago
19/28
Auch im Jubel Zeit für Gefühle: Barcelonas Lionel Messi und Samuel Eto'o
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=19.html
Freiburger Motto: Beine hochkrempeln und weiter geht's!
© Imago
20/28
Freiburger Motto: Beine hochkrempeln und weiter geht's!
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=20.html
Was denn? Gazza wird doch nicht angepisst sein...
© Imago
21/28
Was denn? Gazza wird doch nicht angepisst sein...
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=21.html
Glück gehabt. Er hatte nur Durst...
© Getty
22/28
Glück gehabt. Er hatte nur Durst...
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=22.html
Verrückter Afrika-Cup: Da werden beim Torjubel die Ghanaer sogar zu Ägyptern
© Imago
23/28
Verrückter Afrika-Cup: Da werden beim Torjubel die Ghanaer sogar zu Ägyptern
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=23.html
Politischer Torjubel: Im ersten Spiel nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 formte Giovane Elber mit seinen Händen eine Friedenstaube
© Getty
24/28
Politischer Torjubel: Im ersten Spiel nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 formte Giovane Elber mit seinen Händen eine Friedenstaube
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=24.html
Giovane Elber steht auf Perserteppiche
© Imago
25/28
Giovane Elber steht auf Perserteppiche
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=25.html
Schnuller-Alarm bei Hugo Almeida: Den Nuckelstöpsel hatte der Portugiese zuvor in seiner Unterhose deponiert. Na dann: Guten Appetit!
© Getty
26/28
Schnuller-Alarm bei Hugo Almeida: Den Nuckelstöpsel hatte der Portugiese zuvor in seiner Unterhose deponiert. Na dann: Guten Appetit!
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=26.html
Uneigennützige PR in Stuttgart. Der Schiri war davon leider weniger begeistert
© Imago
27/28
Uneigennützige PR in Stuttgart. Der Schiri war davon leider weniger begeistert
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=27.html
Klinsi machte den Diver international salonfähig
© Imago
28/28
Klinsi machte den Diver international salonfähig
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=28.html
 

Roger Milla als Inspiration

Inspiriert und initiiert wurde die Idee von Roger Millas legendärem Tanz an der Eckfahne während der Fußball-Weltmeisterschaft 1990 in Italien. Der Geburtsstunde des ausgefallenen Torjubels.

Im TV-Spot "History of Celebration" ist neben Milla auch Miroslav Kloses berühmter Jubel-Salto ein wichtiger Bestandteil. Die Musik zum Spot stammt von dem somalischen Musiker K'naan, dessen Hit "Wavin' Flag" bereits jetzt Nummer eins der Charts in Kanada und Mexiko ist.

Als besonderes Special für die junge Internet-Gemeinde wird überdies das Programm "Coca-Cola Flag-Team" im sozialen Netzwerk schuelerVZ aktiviert. Dort offenbart sich den Fans die Chance, als Träger der deutschen Fahne die Nationalmannschaft im Vorrundenspiel gegen Australien in Durban aufs Feld zu führen.

Kooperation mit Panini

Neben den größten Online-Aktivitäten aller Zeiten ist auch die Handelspromotion ein wichtiger Baustein der Kampagne. Coca-Cola startet deshalb eine exklusive Kooperation mit dem Sammelbildchen-Anbieter Panini, kombiniert mit einem großen Ticket-Gewinnspiel auf cokefridge.de.

Mehr als zehn Millionen Panini-Zugabepäckchen mit insgesamt 38 Millionen Panini-Bilder liegen den Multipacks und Mehrwegkästen von Coca-Cola, Coca-Cola light und Coca-Cola Zero während der Kampagne bei. Es wird die größte Panini-Zugabeaktion aller Zeiten.

Fan Village mit prominenten Gästen

Als Partner des Deutschen Fußball-Bundes organisiert Coca-Cola im Rahmen seines Engagements im "Fan Club Nationalmannschaft powered by Coca-Cola" zusammen mit dem DFB das Fan Village.

Das Fan Village in Pretoria nahe dem Quartier der deutschen Nationalmannschaft wird bis zu 350 Personen pro Nacht eine Unterkunft bieten; 3600 Nächte sind von deutschen Fans bereits eingebucht.

Das Areal im Nord-Westen der Stadt gilt als absolut sicher und kann mit fanfreundlichen Preisen aufwarten. DFB-Repräsentanten und prominente Gäste haben sich bereits jetzt zu Besuchen angesagt.

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 als das emotionalste Sport-Ereignis des Jahres, gemäß dem Coca-Cola-Claim: "Mach dir Freude auf!"

The longest Celebratrion: Die Fan-Aktion von Coca-Cola auf Youtube

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.