Willy Sagnol über seinen Landsmann

"Ribery hat viele Fehler gemacht"

Von SPOX
Freitag, 25.11.2011 | 09:21 Uhr
Willy Sagnol gewann mit dem FC Bayern München fünf Mal die Meisterschaft
© Getty

Ex-Bayern-Spieler Willy Sagnol spricht im Interview über "seinen" FC Bayern. Er hebt die gelungene Transferpolitik heraus, erklärt Mario Gomez als unersetzlich und weiß, dass Franck Ribery in der Equipe Tricolore nur mit guten Spielen seine Fehler bereinigen kann. Außerdem erklärt Lucian Favre, warum Borussia Mönchengladbach derzeit so stark ist. Der Blick in die Presse.

Personalien & Interviews

In der "Bild"-Zeitung spricht FC- Bayern-Legende Willy Sagnol über seinen Landsmann Franck Ribery, warum die Roten immer noch sein Verein sind, und die Transferpolitik des Rekordmeisters. Ob der FC Bayern Meister wird? Sagnol sieht gute Chancen.

 

Willy Sagnol: "Ribery hat viele Fehler gemacht" (Bild)

Per Mertesacker: "Bin sehr beeindruckt von Dortmund" (Sport1)

Bernd Schuster: "Ich war wie John McEnroe" (11Freunde)

Karl-Heinz Rummenigge: "Bin krisenfest geworden" (Merkur)

Schiedsrichter Florian Meyer: "Sie warfen mit Feuerzeugen" (11Freunde)

Sokratis: "Wenn mich hier alle wollen, dann bleibe ich" (Syrker Kreiszeitung)

 

Bundesligen

Letzte Saison wäre Borussia Mönchengladbach fast abgestiegen. Diese Saison mischt die Truppe von Lucien Favre die Bundesliga auf. Wie konnte das passieren? Vor dem Rhein-Derby am Wochenende erklärt Trainer Lucien Favre die Leistung seines Teams.

 

Lucien Favre: Ein Fußballwunder in drei Teilen (KStA)

HSV-Trainer Fink wird zur Spaßbremse: "Spieler-Interviews sind mir zu positiv" (MoPo)

1. FC Nürnberg: Rekordtransfer macht Club handlungsfähig (Nürnberger Zeitung)

96 gegen den HSV: Die Groß-Kundgebung (HAZ)

Fußball Sonstiges

Dynamo Dresden wurde vom DFB-Pokal in der Saison 2012/13 ausgeschlossen. Diese Sanktion ist einmalig. Wieso greift man beim DFB so hart durch? Wie sind die Reaktionen der Verantwortlichen? Und was sind die Folgen für den Zweitligaaufsteiger?

 

DFB-Pokal-Ausschluss: Dynamo Dresden vom Pokal ausgeschlossen (FAZ)

Champions League: Da bibbern die Fußball-Kapitalisten (SZ)

APOEL Nikosia mischt CL auf: Hakenkreuze im Stadion (taz)

BVB-Pleite in London: Dortmund ist für Europa zu klein (Spiegel)

Jürgen Klinsmann als US-Trainer: Auf der anderen Seite des Tellers (SZ)

EM 2012: Ich sehe tote Hunde (taz)

 

Mehrsport

Sport-Stars sind nicht nur Leit- und Vorbilder, sondern immer auch Spiegel gesellschaftlicher Zustände. Heutzutage beklagt man immer das Fehlen "echter Typen". Rugby-Spieler Zac Guildford ist einer dieser Typen. Müssen Sportler ihrer Vorbildfunktion gerecht werden?

 


Sportstars als Vorbild: Die Sehnsucht nach dem rauchenden, saufenden Sportler (Zeit)

Nico Rosberg: "Es gab nichts Besseres" (Berliner Zeitung)

Nick Heidfeld: "Sebastians Siege waren keine Selbstläufer" (Sport1)

Alberto Contador: Kampf mit Metzger und Lügendetektor (HAZ)

Michael Schumacher: Viele gute Vorsätze für 2012 (Syrker Kreiszeitung)

 

Die nächste SPOX-Presseschau gibt es am Montag, den 28. November um 10 Uhr. Alle früheren Ausgaben finden Sie im SPOX-Presseschau-Archiv.

Außerdem können Sie kostenlos den RSS-Feed der SPOX-Presseschau abonnieren: http://www.spox.com/pub/rss/presseschau-media.xml

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung