Toni Kroos spricht über seinen neuen, alten Trainer

"Bonus bei Heynckes: 0,0 Prozent"

Von SPOX
Donnerstag, 05.05.2011 | 09:00 Uhr
Jupp Heynckes (l.) und Toni Kroos kennen sich noch von ihrer Zeit bei Bayer Leverkusen
© Getty

Jupp Heynckes war der erste Bundesliga-Trainer unter dem Toni Kroos richtig aufblühte. Einen Bonus hat er beim zukünftigen Bayern-Coach trotzdem nicht. Im Interview mit dem "Münchner Merkur" spricht er über seine Perspektiven beim FCB und den Vergleich mit Micoud, Xavi und Iniesta. Der Blick in die Presse.

Manchester United - Schalke 04

Die Hoffnungen auf ein Wunder waren schon nach einer Halbzeit zerstört - am Ende kam Schalke 04 bei Manchester United mit 1:4 unter die Räder. Das "Theater der Träume" im Old Trafford wurde für die Königsblauen zum "Theater der Albträume" (FAZ)...

 

Sogar Neuer macht Fehler: Theater des Schalker Albtraums (FAZ)

Vergebliche Hoffnung: Manchester demontiert desolate Schalker (Spiegel)

Verdiente Niederlage: Auch die B-Elf ist zu stark (SZ)

Deutliche Niederlage: Schalke ohne Chance aufs Finale (Tagesspiegel)

Einzelkritik: Auch Schalke-Torwart Neuer patzte (DerWesten)

Liveticker zum Nachlesen: Noch nicht Ralf für die Insel (11Freunde)

 

 

Interviews & Personalien

Eigentlich sah sich Toni Kroos lange als Spielmacher. Doch unter van Gaal spielte er alle Positionen im Mittelfeld. Im Interview spricht er unter anderem darüber, an welchen Spielern er sich auf der ungewohnten Spielposition vor der Abwehr orientiert. Und wer sein altes Vorbild war.

Toni Kroos: "Bonus bei Heynckes? 0,0 Prozent!" (Merkur)

Reinhard Rauball: "Es war eine Saison wie im Bilderbuch" (Ruhrnachrichten)

Thomas Pekhart: Das Millionen-Schnäppchen (NN)

Andre Schubert: Schubert wird St. Pauli-Trainer (MOPO)

Toni Schumacher: "Neuer wäre auch 50 Millionen Euro Ablöse wert" (AZ)

Sandro Wagner: Wagner macht Werder Mut (Syker Kreiszeitung)

Josip Simunic: Pöbel-Attacke in Richtung Hoffenheim (BILD)

Christian Nerlinger: "Jeder Spieler hat seinen Preis" (TZ)

Stefan Effenberg: "Darum bin ich der richtige für Borussia" (Express)

 

Bundesligen

Es kommt Bewegung in die Vereinsführung beim VfB Stuttgart. Offenbar kündigt sich der Abschied von Erwin Staudt an - die Nachfolger stehen schon bereit. Eine Veränderung, die große Auswirkung auf die Philosophie des Vereins haben könnte.

 

VfB Stuttgart: Staudt sagt Ade, kommt Mäuser? (Stuttgarter Nachrichten)

VfB Stuttgart: Das große Personalpuzzle (StZ)

FC St. Pauli: St. Paulis Takyi-Theater (MOPO)

Hamburger SV: Drobny will's zeigen, Hesl ist sauer (MOPO)

Hannover 96: Höchstens vier neue Spieler für Hannover 96 (HAZ)

1. FC Nürnberg: Wollscheid will beim Club gerne verlängern (NZ)

1. FC Köln: Die Jagd nach dem letzten Punkt (Ksta)

Hertha BSC Berlin: Hertha erfreut - HSV raus aus Kraft-Poker (BZ)

SC Freiburg: Schafft es der SC doch noch in die Europa League? (Badische Zeitung)

TSV 1860 München: Zähe Gespräche mit Gläubigern (Merkur)

FC Augsburg: Familiennachwuchs als Motivation (Augsburger Allgemeine)

 

Fußball - International

Real Madrid: Mourinhos Marionetten (FR)

Rassismus im Fußball: Frankreichs Quote gegen Fremde im Fußball (Zeit)

 

Mehrsport

Formel 1-Kolumne: Die Formel 1 verleiht dir Flügel (FAZ)

Eishockey: Neue Helden (FR)

Eishockey: Eishockey-Legende Udo Kießling adelt Krupps Truppe (Express)

Eishockey: Spieler im diplomatischen Dienst (Ksta)

Handball: Noch ein Sieg bis zum Titel für den HSV Handball (MOPO)

Ex-Handballer Stephan: "Dafür habe ich kein Verständnis" (Spiegel)

Volleyball: SC Charlottenburg braucht jetzt ein Wunder (Tagesspiegel)


Die nächste SPOX-Presseschau gibt es am Freitag, den 6. Mai um 10 Uhr. Alle früheren Ausgaben finden Sie im SPOX-Presseschau-Archiv.

Außerdem können Sie kostenlos den RSS-Feed der SPOX-Presseschau abonnieren:http://www.spox.com/pub/rss/presseschau-media.xml

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung