Van der Sar, Zanetti und Co.

Die berühmtesten Fußball-Opas

Von SPOX
Freitag, 17.12.2010 | 09:30 Uhr
Edwin van der Sar spielt seit 1992 im Profibereich Fußball
© Getty

Obwohl sie schon weit über 30 sind, gehören Edwin van der Sar, Filippo Inzaghi und Co. immer noch zu den Leistungsträgern in ihren Mannschaften. Die "Sport-Bild" hat eine Liste der berühmtesten Fußball-Opas zusammengestellt. Der Blick in die Presse.

Fußball - Sonstiges

Filippo Inzaghi und Javier Zanetti gehören immer noch zu den wichtigsten Spielern in ihrer Mannschaft, obwohl sie schon weit über 30 sind. Die "Sport-Bild" hat eine Liste der berühmtesten Fußball-Opas zusammengestellt. Außerdem: Nicht nur Christoph Metzelder ist zum Erzrivalen gewechselt.

Transfers: Diese Stars wechselten zum Erzfeind (Bild)

Wie Filippo Inzaghi: Das sind die berühmtesten Fußball-Opas (Sport-Bild)

Jürgen L. Born: "Freiheit für die Fußballer" (11 Freunde)

Nahrungskette Bundesliga: In kleinen Dosen (FR)

WM 2014: Ein Ultimatum für die Drogenbosse (Zeit)

WM 2014: Zu Gast in den Favelas (Tagesspiegel)

FC Sevilla: Schlaue Saboteure (FR)


Bundesligen

FC Bayern: Spiel mit dem Feuer (AZ)

FC Schalke 04: Maulwurf-Verdacht! Magath verspottet Jones (Bild)

Borussia Dortmund: Klopp-Truppe vor dem Härtetest (Spiegel)

VfL Wolfsburg: Führungsspieler gesucht (Tagesspiegel)

Werder Bremen: Trainer Schaaf plant weiter mit Kapitän Frings (Kreiszeitung Syke)

1899 Hoffenheim: Einladung zum Pokerspiel (SZ)

Bayer Leverkusen: Im Schneetreiben den Durchblick behalten (Express)

St. Pauli: Ein Prinz für den Kiez? (MOPO)

1. FC Köln: Schaefer gehen die Stürmer aus (Express)

Hertha BSC: Klub ist sauer auf Beichler (Tagesspiegel)

1860 München: Lienen holt sich Löwen (tz)

Interviews & Personalien

Mit dem 5:1-Erfolg über Odense BK feierte Bruno Labbadia einen gebührenden Einstand als Trainer des VfB Stuttgart. Trotz der schlechten Presse will Labbadia jedoch nicht sein Auftreten in der Öffentlichkeit ändern. Dazu: Heiko Westermann schlägt beim Hamburger SV Alarm.

Bruno Labbadia: "Ich will mein Image nicht ändern" (StZ)

Klaas-Jan Huntelaar: Kein Pommes ohne (11 Freunde)

Heiko Westermann: "Auf dem Platz muss es richtig knallen" (MOPO)

Nando Rafael: Tor ja, Jubel nein (B.Z.)

 

Mehrsport

München 2018: Spiele auf fremdem Grund (Zeit)

Maria Riesch: Süßes Leben, harte Arbeit (FAZ)

Michael Kraus: Rückkehr ohne Zorn (MOPO)

Kölner Haie: Viel Lob für Routinier Lüdemann (KStA)

Huck gegen Lebedev: Rocky II tippt auf K.o.-Sieg (B.Z.)

Öffnung des Wettmonopols: Sport darf weiter auf Wettmillionen hoffen (FAZ)

 

Die nächste SPOX-Presseschau gibt es am Montag, den 20. Dezember um 10 Uhr. Alle früheren Ausgaben finden Sie im SPOX-Presseschau-Archiv.

Außerdem können Sie kostenlos den RSS-Feed der SPOX-Presseschau abonnieren:http://www.spox.com/pub/rss/presseschau-media.xml

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung