Fussball \ UEFA Nations League

Konferenz, Saison 2017/2018

FUSSBALL Liveticker

Gruppen - Auslosung
Liga A Gruppe 1
 
Liga A Gruppe 2
Deutschland
 
Belgien
Frankreich
 
Schweiz
Niederlande
 
Island
Liga A Gruppe 3
 
Liga A Gruppe 4
Portugal
 
Spanien
Italien
 
England
Polen
 
Kroatien
Liga B Gruppe 1
 
Liga B Gruppe 2
Slowakei
 
Russland
Ukraine
 
Schweden
Tschechien
 
Türkei
Liga B Gruppe 3
 
Liga B Gruppe 4
Österreich
 
Wales
Bosnien-Herzegowina
 
Irland
Nordirland
 
Dänemark
Liga C Gruppe 1
 
Liga C Gruppe 2
Schottland
 
Ungarn
Albanien
 
Griechenland
Israel
 
Finnland
-
 
Estland
Liga C Gruppe 3
 
Liga C Gruppe 4
Slowenien
 
Rumänien
Norwegen
 
Serbien
Bulgarien
 
Montenegro
Zypern
 
Litauen
Liga D Gruppe 1
 
Liga D Gruppe 2
Georgien
 
Weißrussland
Lettland
 
Luxemburg
Kasachstan
 
Moldawien
Andorra
 
San Marino
Liga D Gruppe 3
 
Liga D Gruppe 4
Aserbaidschan
 
Mazedonien
Färöer
 
Armenien
Malta
 
Liechtenstein
Kosovo
 
Gibraltar
Letzte Aktualisierung: 03:29:38
Ende
 
Das war es aus Lausanne, wir verabschieden uns und wünschen noch einen angenehmen Tag.
Termine
 
Ab dem 06.09. werden dann die Gruppenspiele bis in den November ausgetragen. Die genauen Ansetzungen wird die UEFA noch bekanntgeben.
Fazit
 
Klar, nominell ist die Liga A wie erwartet die attraktivste. Und der DFB erhält mit den Niederlanden und Frankreich die erhofften namhaften Gegner. Aber auch die anderen Gruppen haben es in sich. Liga B erscheint insgesamt sehr ausgeglichen, aber das ist ja auch das Konzept dieses neuen Wettbewerbes, dass sich Mannschaften mehr oder weniger auf Augenhöhe gegenüberstehen.
 
 
Damit ist diese Auslosungs-Premiere beendet.
Liga A
 
Portugal setzt sich mit Italien und Polen auseinander. Spanien muss gegen England und Kroatien antreten.
Liga A
 
Belgien wird Island und der Schweiz zugeordnet.
Liga A
 
Deutschland bekommt die Niederlande und Frankreich.
Liga A
 
Polen kickt gegen Italien, England kommt zu Kroatien.
LIga A
 
Gleiches gilt für Island und die Schweiz.
Liga A
 
Die Niederlande und Frankreich spielen gegeneinander.
Losfee
 
Ein letzter Ex-Profi betritt die Bühne, es ist der Portugiese Deco.
Liga A
 
Wieder vier Dreiergruppen und nun dann auch mit dem DFB-Team.
Liga B
 
In Gruppe 4 sind Wales, Irland und Dänemark eingereiht worden.
Liga B
 
Österreich wird sich in Gruppe 3 mit Bosnien-Herzegowina und Nordirland messen.
Liga B
 
Gruppe 1 wird gebildet von der Slowakei, der Ukraine und Tschechien. In Gruppe 2 spielen Russland, Schweden und die Türkei.
Losfee
 
Der ehemalige tschechische Nationalspieler Vladimir Smicer ist hier der Ausführende.
Liga B
 
Es wird interessanter, vier Dreiergruppen werden jetzt aus den drei Lostöpfen gebildet. Diese sind weiterhin rechts einzusehen.
Liga C
 
Die Gruppe 3 besteht aus Slowenien, Norwegen, Bulgarien und Zypern. In Gruppe 4 spielen Rumänien, Serbien, Montenegro und Litauen.
Liga C
 
In der Gruppe 2 kicken Ungarn, Griechenland, Finnland und Estland gegeneinander.
Liga C
 
Die nur aus drei Teams bestehende Gruppe 1 beinhaltet Schottland, Albanien und Israel.
Liga C
 
Sein finnisches Team lost Litmanen Estland zu in Gruppe 2.
Losfee
 
Hier wird der finnische Rekordnationalspieler Jari Litmanen die Kugeln ziehen. Der ja neben Ajax, Liverpool und Barcelona auch ein Engagement bei Hansa Rostock in seiner Vita hat.
Liga C
 
Ein Team weniger in dieser Liga, daher wird eine Gruppe nur aus drei Mannschaften bestehen, immerhin werden die Teilnehmenden namhafter.
Liga D
 
Die Gruppe 3 besteht aus Aserbaidschan, Färöer, Malta und Kosovo. Bleiben Mazedonien, Armenien, Liechtenstein und Gibraltar für Gruppe 4.
Liga D
 
In Gruppe 1 werden Georgien, Lettland, Kasachstan und Andorra gegeneinander spielen. Die Gruppe 2 bilden Weißrussland, Luxemburg, Moldawien und San Marino.
Liga D
 
Wir werden uns hier darauf beschränken, die kompletten Gruppen zu benennen.
Liga D
 
Die schwächsten Teams werden zuerst gezogen aus Topf 4 der untersten Liga. Da liegen Andorra, Kosovo, San Marino und Gibraltar.
Besonderheiten
 
Überall gibt es aus verschiedenen Gründen einige Ausschlusskriterien. Das hat mit winterlicher Witterung oder Entfernungen zu tun. Oder aber mit politischen Besonderheiten. So können Russland und die Ukraine, sowie Armenien und Aserbaidschan nicht in einer Gruppe landen.
Auslosung
 
Auch zugegen ist wie üblich der stellvertretende UEFA-Generalsekretär Giorgio Marchetti. Und so wird nun auch das Prozedere der Auslosung noch einmal erläutert.
Losfee
 
Mit der Liga D wird begonnen, der Helfer bei der Auslosung ist der Weißrusse Aleksandr Hleb, der ja auch in der Bundesliga wohlbekannt ist.
Pokal
 
Die Trophäe, die im Juni 2019 erstmals vergeben wird, kommt nun auch ans Licht der Öffentlichkeit und zwar in den Händen von UEFA-Präsident Alexander Ceferin.
Modus
 
Der hier ja schon skizzierte Modus der Nations League wird grafisch vorgestellt.
Begrüßung
 
UEFA-Medienchef Pedro Pinto begrüßt die Anwesenden.
Musik
 
Zum Auftakt präsentiert ein Chor etwas, was wohl die Hymne des neuen Wettbewerbes sein soll...
Start
 
So, die Veranstaltung beginnt, ausnahmsweise mal nicht in Nyon, aber wir bleiben in der Schweiz und befinden uns heute in Lausanne.
vor Beginn
 
Der DFB, der 2014 im Übrigen gegen die Einführung des neuen Wettbewerbs stimmte, verteidigt die Nations League. Nicht unverständlich, will man doch die EM 2024 ausrichten. Aus der Bundesliga kommt dagegen Kritik aufgrund der vermeintlichen Mehrbelastung. Andererseits, gespielt worden wären an den Tagen eh, wenngleich eben öfter einmal Freundschaftsspiele, in denen gerade die besonders beanspruchten Spitzenkräfte hin und wieder ausruhen konnten.
vor Beginn
 
Alles klar? Ob das Ganze nun wirklich ein Erfolg wird, wie es sich die UEFA-Verantwortlichen wünschen, bleibt abzuwarten. Immerhin werden somit anstatt Freundschaftsspielen ständig Pflichtspiele ausgetragen, aber bewerten kann man das letztendlich erst zum Ende des Jahres, wenn die Gruppenspiele abgeschlossen werden.
vor Beginn
 
Die folgenden Playoffs, in denen die fehlenden vier Teams ausgespielt werden, haben dann aber ein völlig neues Gesicht. Startberechtigt sind da die vier besten nicht-qualifizierten Mannschaften aus jeder der vier Nations-League-Ligen. Innerhalb der einzelnen Ligen spielen die vier Teams den EM-Teilnehmer im K.o.-System aus, mit Halbfinale und Finale. Das wird zur Folge haben, dass auch eine Nation aus der schwächsten Liga an der folgenden EM teilnehmen wird.
vor Beginn
 
Zunächst werden die Lostöpfe für die Qualifikationsgruppen anhand einer Gesamt-Abschlusstabelle der Nations League erstellt, ab März 2019 werden dann wie gehabt das Jahr über die Qualifikationsspiele ausgetragen. Dadurch werden 20 EM-Teilnehmer ermittelt.
vor Beginn
 
Aber nicht nur für den weiteren Betrieb dieser Nations League ist das Abschneiden wichtig. Denn auch auf die Qualifikationen zu EM und WM hat das Ganze Auswirkungen. Wie das im Bezug auf die WM 2022 aussieht, ist noch nicht klar, wohl aber für die EM 2020.
vor Beginn
 
Auch die weiteren Ligen werden in jeweils vier Gruppen aufgeteilt. Die Gruppensieger steigen auf, die Letzten auch aus den Ligen B und C steigen ab.
vor Beginn
 
Die vermeintlichen Topteams tummeln sich also in Liga A, so auch die DFB-Auswahl, die im ersten Topf als einer der Gruppenköpfe gesetzt ist neben Portugal, Belgien und Spanien. In der Liga A wird es vier Gruppen mit jeweils drei Mannschaften geben. Während der Tabellenletzte in die Liga B absteigen wird, spielen die vier Gruppensieger im Juni 2019 eine kleine Endrunde aus.
vor Beginn
 
Die 55 Teams sind in vier Ligen aufgeteilt worden. Ausschlaggebend war da die Rangliste der UEFA-Koeffizienten vom Oktober 2017 nach Beendigung der WM-Qualifikationsgruppen, also noch vor den Playoffs. Die genaue Aufteilung der Lostöpfe können Sie rechts dem Infokasten entnehmen.
vor Beginn
 
So, da haben wir nun also ein ganz neues Format, mit der die UEFA den Spielkalender der Nationalmannschaften aufpeppen möchte. Die europäischen Teams werden ab sofort alle zwei Jahre in ein Ligasystem gepackt und spielen dort sogar um Auf- und Abstieg. Das geht noch zurück auf eine Idee des ehemaligen UEFA-Präsidenten Michel Platini.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Lausanne zur Auslosung der Gruppen der neuen UEFA Nations League.
Liga A
Topf 1: Deutschland, Portugal, Belgien, Spanien
Topf 2: Frankreich, England, Schweiz, Italien
Topf 3: Polen. Island, Kroatien, Niederlande
Liga B
Topf 1: Österreich, Wales, Russland, Slowakei
Topf 2: Schweden, Ukraine, Irland, Bosnien-Herzegowina
Topf 3: Nordirland, Dänemark, Tschechien, Türkei
Liga C
Topf 1: Ungarn, Rumänien, Schottland, Slowenien
Topf 2: Griechenland, Serbien, Albanien, Norwegen
Topf 3: Montenegro, Israel, Bulgarien, Finnland
Topf 4: Zypern, Estland, Litauen
Liga D
Topf 1: Aserbaidschan, Mazedonien, Weißrussland, Georgien
Topf 2: Armenien, Lettland, Färöer, Luxemburg
Topf 3: Kasachstan, Moldawien, Liechtenstein, Malta
Topf 4: Andorra, Kosovo, San Marino, Gibraltar
Modus
Liga A: Die Teams werden in vier Gruppen zu je drei Mannschaften aufgeteilt. Die vier Gruppensieger qualifizieren sich für die Endrunde.
Liga B: Die Teams werden in vier Gruppen zu je drei Mannschaften aufgeteilt.
Liga C: Die Teams werden in drei Gruppen zu je vier Mannschaften und in eine Gruppe mit drei Nationen aufgeteilt.
Liga D: Die Teams werden in vier Gruppen zu je vier Mannschaften aufgeteilt.
Die Tabellenletzten der Ligen A - C steigen ab, die Gruppensieger der Ligen B - D steigen auf.
Termine
Gruppenspiele: 06.09. - 20.11.2018
Endrunde: 05. - 09.06.2019