Montag, 11.02.2008

Nachbericht zum 19. Spieltag

Schalke gewinnt Derby

München - Parallel zur Fußball-Bundesliga konnte der FC Schalke 04 auch in der Virtual Kicker League sein Derby gegen Borussia Dortmund gewinnen. Im Spitzenspiel der VKL setzten sich die Gelsenkirchener mit 2:1 gegen Dortmund durch und waren lange Zeit Herr der Lage. Jetzt selbst spielen.

VKL, Virtual Kicker League, 19. Spieltag
© Getty

Borussia Dortmund vs. FC Schalke 04 - 1 : 2

Ergebnis: 3569 : 4003
Schalke siegt im Spitzenspiel: Beide Mannschaften lieferten eine temporeiche und mit hoher Leidenschaft geführte Partie, in der die Schalker den besseren Start erwischten. Die Gelsenkirchener starteten furios und schnürten die Gastgeber in der Anfangsphase minutenlang in deren Hälfte ein. Erst im zweiten Tagesduell verlor das Schalker Spiel zunehmend an Schwung.

Den Vorteil des höheren Ballbesitzes machte sich der BVB zu nutzen. Um 19:00 Uhr kontrollierten die Dortmunder das Spiel mit 60 Toren Vorsprung. Doch die Freude währte nicht lange: Bereits um 21:30 Uhr kam die Erleichterung für die Knappen - engagiert und zweikampfstark übernahmen sie wieder die Führung und behielten sie bis um 15:30Uhr und sicherten sich damit das zweite Tagesduell mit 908:938 Toren.

Auch im dritten Tagesduell machten die Hausherren von Beginn an Tempo und setzten die Schalker unter Druck. Um 21:00 Uhr führten sie bereits mit 444 : 368 Toren. Um Mitternacht dann die endgültige Überraschung: Der BVB führt mit sensationellen 712 : 541Toren. Mit dieser Führung im Rücken sichern sich die Fans aus Dortmund zu Hause wenigstens einen Punkt gegen den Lokal-Rivalen aus Gelsenkirchen.

VfL Bochum vs. Energie Cottbus - 3 : 0

Ergebnis: 1635 : 909
Bochum weiterhin Spitzenreiter. Die Gastgeber hatten erwartungsgemäß mehr Spielanteile und nahmen das Tor von Energie Cottbus aus allen Lagen unter Beschuss. Schon im ersten Tagesduell um 19:30 Uhr führten die Bochumer verdient mit fast 200 Toren und auch im zweiten Tagesduell waren die Gastgeber von Beginn an das klar bestimmende Team. Im dritten Tagesmatch suchten die Gäste dann vergeblich ihre Linie, zeigten gute Ansätze in der Offensive, aber große Schwächen in der Defensive. Bochum gewinnt deshalb zu Hause das Duell mit 3:0.

Bayer Leverkusen vs. Hamburger SV - 3 : 0

Ergebnis: 1493 : 780

Bayer mit klarem Heimsieg. Bayer Leverkusen setzt seine Erfolgsserie in der VKL-Bundesliga fort. Etwa 3 Stunden lang hielt die Mannschaft aus Hamburg passabel mit, doch je länger die Partie dauerte, desto mehr erlahmte der Widerstand gegen die starken Fans aus Leverkusen. Auch im uweiten und dritten Tagesduell bestimmte Leverkusen das Tempo, ging aggressiv in die Zweikämpfe und gewann am End das Match verdient mit 3:0.

VfB Stuttgart vs. Hertha BSC Berlin - 0 : 3

Ergebnis: 1742 : 3711

Hertha BSC Berlin bezwingt den VfB Stuttgart. Wie in der Bundesliga verliert der VfB Stuttgart auch in der VKL gegen die Berliner. Die Fans aus Berlin setzen schon im ersten Tagesduell klare Zeichen. Ganz anders als im Spiel gegen Frankfurt am 18. Spieltag, starteten die Berliner jetzt voller Angriffslust. Um 20:00 Uhr führten sie bereits mit sehenswerten 300 Toren. Auch im zweiten und dritten Tagesduell fanden die Gastgeber einfach keine Mittel, die Spielstarken Berliner in Verlegenheit zu bringen. Berlin gewinnt im virtuellen Gottlieb Daimler Stadion verdient mit 3:0.

1.FC Nürnberg vs. Hansa Rostock 2 : 1

Ergebnis: 1499 : 1413
Rostock überzeugt - und verliert. Anders als beim Hinspiel (0:3) überzeugten die Fans aus Rostock und waren hochmotiviert, engagiert und zweikampfstark. Schon im ersten Tagesduell konnten sie früh die Führung übernehmen. Die Platzherren brauchten lange, um nach schwachem Beginn in die Partie zu finden. Doch kurz vor dem Tor verpufften die vielen Bemühungen der Franken im Nichts. Erst im zweiten Tagesduell setzte sich der Club durch und führte um 18:00 Uhr mit 24 Toren. Nürnberg nutzte in der Folge die Abwehrschwäche der Rostocker und wurde mit dem 1:1 Ausgleich belohnt. Nach dem 1:1 verlor Rostock die Ordnung, Nürnberg verwaltete das Ergebnis und schlug im richtigen Moment wieder zu. Am Ende gewannen die Franken zu Hause mit 2:1.

Eintracht Frankfurt vs. Arminia Bielefeld - 3 : 0

Ergebnis: 1195 : 914
Frankfurt weiter auf den Fersen von Bochum. Beide Mannschaften wollten nach oben. Zu Hause in der virtuellen Commerzbank Arena konnten sich die heimischen Fans aus Frankfurt mit einem 3:0 durchsetzen. Nach dem ersten Tagesduell zeigten sich die Bielefelder wesentlich engagierter und erarbeiteten sich viele Möglichkeiten, blieben jedoch bei Kontern anfällig. Das wurde von den Gastgebern gnadenlos ausgenutzt.

VfL Wolfsburg vs. MSV Duisburg 0 : 3

Ergebnis: 232 : 597
Duisburg siegt in Wolfsburg. In einer insgesamt eher mäßigen Partie konnte der MSV schon im ersten Tagesduell sein Können unter Beweis stellen. Um 19 Uhr führten sie bereits mit 80 Toren Vorsprung. Die Wölfe fanden selbst im zweiten und dritten Tagesduell einfach kein Mittel, um die Gäste ernsthaft in Verlegenheit zu bringen und scheiterten erneut an ihrer fehlenden Durchschlagskraft im Angriff. Duisburg gewinnt in Wolfsburg mit 0:3.

Hannover 96 vs. Karlsruher SC 2 : 1

Ergebnis: 1724 : 1606
Starke Leistung von Hannover. Zu Hause in der virtuellen AWD Arena agierten die Fans aus Hannover zwar ohne großen Glanz, dafür aber äußerst effektiv. Hannover zeigte sich nach der frühen Führung des KSC kurz angeschlagen. Allerdings agierten die Gäste vor dem Strafraum oft zu umständlich. Völlig überraschend fielen in dieser Phase jede Menge Anschlusstreffer. Nach dem Wechsel gaben die Fans aus Karlsruhe ihre defensive Haltung auf, und es entwickelte sich eine abwechslungsreiche Begegnung. In einem temporeichen Duell sicherte sich der KSC den 1:1 Ausgleich. Konzentriert in der Defensive überbrückten die Fans aus Hannover im dritten Tagesduell blitzschnell das Mittelfeld und zeigten sich eiskalt vor dem gegnerischen Tor.

Bayern München vs. Werder Bremen 3 : 0

Ergebnis: 2996 : 1785
Bremen verliert in Mänchen. Nach leichten Anlaufschwierigkeiten bezwingt Bayern München den SV Werder Bremen noch klar und deutlich. Trotz des 0:1-Rückstandes gab Bremen seine defensive Ausrichtung nicht auf. Bremen konnte zwar phasenweise an die starke Leistung des vergangenen Spiels gegen Bochum anknüpfen, am Ende ließen allerdings die Kräfte nach. Bayern gewinnt zu Hause in der Allianz Arena mit 3:0.

Jetzt alle Begegnungen in der Virtual Kicker League nachspielen.

vkl

Diskutieren Drucken Startseite
Virtual Kicker League, Bundesliga, Online

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.