FIFA 17: Yasarlar verpasst Quali für World Cup

SID
Sonntag, 11.06.2017 | 14:26 Uhr
Cihan Yasarlar kassiert den nächsten Rückschlag

Das deutsche eSports-Ass Cihan Yasarlar hat in der Qualifikation für das Finale des Interactive World Cups der Fußball-Simulation FIFA 17 den nächsten Rückschlag kassiert.

Der Europameister von Schalke 04 schied beim Regional-Finale in München im Halbfinale an der Playstation 4 gegen den späteren Sieger Tony Kok (Niederlande) mit 2:4 und 1:0 aus und verpasste damit die Qualifikation für das Abschlussturnier in London Ende August. Vereinskollege Tim Latka scheiterte an der Xbox im Finale am Briten Tassal Rushan.

Bei der inoffiziellen Weltmeisterschaft in seiner Heimatstadt Berlin war Yasarlar vor drei Wochen bereits im Viertelfinale ausgeschieden. Für das Finalturnier des Fußball-Weltverbandes FIFA, bei dem der Sieger 200.000 Dollar Preisgeld erhält, sind bereits der deutsche Vizeweltmeister Timo Siep vom VfL Wolfsburg, Tim Katnawaros und Marcel Lutz qualifiziert. Yasarlar kann sein Ticket einzig über den FIFA Interactive Club World Cup noch lösen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung