Montag, 31.03.2008

Nach dem Vorbild aus England

Fans sollen Fortuna Köln leiten

München - Fortuna Köln? Da war doch mal was: Zweitliga-Urgestein, Jean Löring, Bernd Schuster, Tony Woodcock, DFB-Pokal-Finale 1983 (im Bild), Kult-Klub. Und jetzt: 5. Liga, Verbandsliga Mittelrhein, Platz fünf. Zuletzt gab es gegen Germania Lich ein 0:1.

© Imago

Die glanzvollen Zeiten sind vorerst vorbei - und genau daran wollen die Kölner etwas ändern. In Zusammenarbeit mit dem Internet-Fußballprojekt www.deinfussballclub.de startet die Fortuna am 3. April 2008 in eine neue Zeitrechnung.

Das soll nach dem englischen Vorbild des Ebbsfleet United FC funktionieren, bei dem Internet-Usern über den Abschluss einer Mitgliedschaft die Möglichkeit geboten wird, sich aktiv am Management eines real existierenden Fußballvereins zu beteiligen.

Prominenter Pate Sönke Wortmann

Als Paten und Testimonial konnten die "deinfussballclub"-Macher und der Verbandsligist den Filmemacher Sönke Wortmann (u.a. "Deutschland. Ein Sommermärchen", "Das Wunder von Bern") gewinnen.

Durch innovative Wege der Fanbindung soll den neuen Mitgliedern ein emotionales Zuhause geboten werden. Ein weltweit einzigartiges Unterfangen.

Unter anderem will das Internet-Portal durch eine umfassende Teilnehmerbetreuung mindestens 30.000 Fußball-Fans finden, die aktiv ins Tagesgeschäft von Fortuna Köln eingreifen und zum Beispiel über Ein- und Verkäufe von Spielern mitbestimmen.

Projekt mit Geld-zurück-Garantie

Die Mitgliedschaftsdauer soll zunächst ein Jahr betragen, falls die Anzahl von 30.000 zahlenden Mitgliedern nicht erreicht wird, erhalten die Mitglieder ihren Beitrag zurück.

Auf einer Pressekonferenz am kommenden Donnerstag wollen die Macher der Seite zusammen mit Sönke Wortmann weitere Details erläutern und den Startschuss für dieses ungewöhnliche Projekt geben.


Diskutieren Drucken Startseite
SPOX.TV

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.