Tennis

Martin Zehetner & Harald Schachinger gewinnen HTT-Australian-Open im Doppel

Von Claus Lippert
© Hobbytennistour

Das in Diensten des TC Deutsch Wagram stehende Duo Martin Zehetner und Harald Schachinger hat am Die...

Das in Diensten des TC Deutsch Wagram stehende Duo Martin Zehetner und Harald Schachinger hat am Dienstag Abend im UTC La Ville ihren ersten gemeinsamen HTT-Grand-Slam-Doppel-Titel erobert. Im Endspiel der HTT-Australian Open besiegten die erstmals in ihrer HTT-Karriere gemeinsam aufschlagenden HTT-Stars die ebenfalls in dieser Konstellation erstmals auftretende Paarung Florian Kopf & Andreas Roch mit 6:3, 6:4, und traten damit die Nachfolge der diesmal aus Verletzungsgründen fehlenden Vorjahressieger Matthias Braun & Christoph Beutler an. Im mit 20 Teams quantitativ ansprechenden und qualitativ durchaus hochklassigen ersten Saison-Doppel-Turnier gingen Zehetner-Schachinger am Ende nach nur einem verlorenen Satz im gesamten Turnierverlauf als verdiente Champions hervor. 2000 Punkte für den Sieg hievten die frischgebackenen HTT-Australian-Open-Doppel-Champions mitten hinein in die Top Ten der HTT-Computer-Doppel-Rangliste und an die Spitze in der Jahreswertung “Race to La Ville”. Ein Bericht von C.L

Martin Zehetner holt zum 2. Mal nach 2015 den Doppeltitel beim Jänner-Grand-Slam-Turnier

Martin Zehetner ist zum zweiten Mal nach 2015 Sieger der HTT-Australian-Open im Doppel. Der 36jährige wiederholte am Dienstag Abend im Endspiel gegen Florian Kopf und Andreas Roch an der Seite von Harald Schachinger seinen vor drei Jahren gemeinsam mit Martin Steinbauer erstmals errungenen Jänner-Grand-Slam-Doppel-Erfolg, und avancierte damit gemeinsam mit den bislang ebenfals jeweils zwei Mal siegreichen Herren Harald Selak, Andreas Harbarth, Stefan Rieger und Rainhard Boisits zum Rekordsieger des ersten Major-Doppels der neuen Saison. Die Entscheidung im ersten Satz führten Zehetner & Schachinger im sechsten Game bei Aufschlag Florian Kopf herbei, als die späteren Sieger den Power-Server nach 40:0 Führung und einem Doppelfehler beim Entscheidungspunkt breaken konnten.

img_5721

Im Finale bei eigenem Aufschlag souverän, im Semifinale gegen Braun & Scheidl beinahe vor dem Aus

Auch im zweiten Durchgang präsentierten sich Zehetner und Schachinger bei eigenem Aufschlag von ihrer besten Seite, und servierten sich problemlos und ohne abzuwehrender Break-Chance souverän durch das Finale. Am Ende einer eindrucksvollen Vorstellung hatten die neuen HTT-Australian-Open-Doppel-Gewinner im ersten Grand-Slam-Finale der neuen Doppelsaison lediglich einen einzigen Breakball im ersten Satz beim Stand von 1:1 abzuwehren. Ebenfalls bei 1:1 knackten die Deutsch Wagramer Meisterschaftsspieler dann im zweiten Satz erstmals auch den Aufschlag von Andreas Roch, um am Ende mit 6:3, 6:4 zu Titelehren zu kommen. Ein Titel der keine 24 Stunden zuvor an einem ganz dünnen seidenen Faden hing. Immerhin standen Zehetner und Schachinger im semifinalen Duell mit dem HTT-Australian-Open-Single-Chanpion von 2015 Bernhard Scheidl und dem HTT-Australian-Open-Double-Champ von 2017 Matthias Braun bei 4:6, 4:5 und Aufschlag Scheidl kurz vor dem Aus, ehe Schachinger den vielleicht Turnier entscheidenden Return-Winner aus dem Handgelenk zauberte.

img_5718

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung