Wintersport

Beat Feuz gewinnt Abfahrts-Weltcup - Vincent Kriechmayr fixiert Platz drei

Von SPOX Österreich
Beat Feuz gewinnt den Abfahrts-Weltcup.
© GEPA

Beat Feuz hat sich am Mittwoch die Kugel im Abfahrts-Weltcup gesichert. Dominik Paris gewann zwar beim Weltcup-Finale in Soldeu die letzte Abfahrt, musste sich in der Gesamtwertung aber dem Schweizer um 20 Punkte geschlagen geben - obwohl er vier der acht Rennen gewonnen hatte.

Paris siegte in 1:26,90 Minuten vor dem Norweger Kjetil Jansrud (+0,34) und dem Kärntner Otmar Striedinger (0,41). Wenig später steigt auch im Damen-Abfahrtsweltcup die Entscheidung, wo es in jedem Fall ÖSV-Kristall geben wird (ab 12 Uhr im LIVETICKER).

Vincent Kriechmayr landete am Mittwoch auf dem fünften Tagesrang und sicherte sich damit in der Abfahrts-Gesamtwertung den dritten Rang hinter Feuz und Paris. "es ist nicht die schwierigste abfahrt im Rennkalender, aber sie verzeiht keine Fehler. Leider ist mir oben einer passiert", sagte Kriechmayr, der am Donnerstag noch einen Chance auf Super-G-Kristall hat, nach dem Rennen. "Vor Beat kann man nur den Hut ziehen."

Abfahrts-Weltcup der Herren: Feuz schlägt Paris

Platz

Läufer

Punkte

1.

Beat Feuz (SUI)

540

2.

Dominik Paris (ITA)

520

3.

Vincent Kriechmayr (AUT)

334

Abfahrt in Soldeu: Ergebnis

Im letzten Abfahrts-Rennen der Saison fuhr Otmar Striedinger neuerlich auf das Podest. Er wurde nur von Paris und Kjetil Jansrud geschlagen.

PlatzLäuferZeit
1Dominik Paris1:26,80
2Kjetil Jansrud+0,34
3Otmar Striedinger+0,41
5Vincent Kriechmayr+0,48
11Matthias Mayer+0,86
13Hannes Reichelt+1,11
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung