Wintersport

Ski-WM in Are heute LIVE: Herren-Riesenslalom im Livestream und Liveticker

Von SPOX Österreich
© getty

Die alpine Ski-WM in Are (hier geht's zum gesamten Programm) geht in die finale Phase. Am heutigen Freitag steht bei den Herren der Riesentorlauf (zum Zwischenstand nach dem 1. DG) am Plan. SPOX erklärt, wo die Läufe im Livestream und im TV gezeigt werden.

Herren-Riesenslalom: Zwischenstand nach 1. Durchgang

Von einer Schwächung aufgrund eines Infekts war im ersten Durchgang nur wenig zu merken: Marcel Hirscher zog einen Lauf bis zum Ende voll durch, ihm fehlten am Ende nur zehn Hundertsel auf Kombi-Sieger Alexis Pinturault, der Bestzeit fuhr. Henrik Kristoffersen folgt auf Platz drei (+0,18).

"Es hat gut gepasst. Ich bin dabei, es ist nichts verloren, aber auch nichts gewonnen. Das Adrenalin ist schon da, in der Pause mache ich so wenig wie möglich", sagte Hirscher.

"Es war ein bisschen weich auf den letzten Toren. Dort habe ich die Zeit auf Alexis verloren. Es ist alles möglich im zweiten Durchgang", sagte Kristoffersen. Zweitbester Österreicher ist Stefan Brennsteiner, er lag nach 55 Läufern 1,44 Sekunden hinter Pinturault auf Rang zwölf.

Manuel Feller zeigte eine fehlerhafte Fahrt und fuhr ebenso wie Marco Schwarz nicht in die Top-10. "Drei gröbere Fehler, trotzdem ist der Zeitrückstand okay. Im Mittelteil habe ich richtig geile Schwünge gezogen, die nehme ich mit in den zweiten", sagte Schwarz.

Feller bilanzierte durchwachsen: "Beim Tor ist immer eine Spur, die das saubere Fahren schwer macht. Das was ein Odermatt oder Schmid zeigt, ist wohl das Maximum." Um 17.45 Uhr steigt der zweite Durchgang.

PlatzLäuferZeit
1Alexis Pinturault1:09,97
2Marcel Hirscher+0,10
3Henrik Kristoffersen+0,18
12Stefan Brennsteiner+1,44
16Marco Schwarz+1,71
17Manuel Feller+1,82
22Roland Leitinger+2,76

Ski-WM im Livestream: Wo kann ich den Herren-Riesenslalom live sehen?

Der ORF zeigt alle Rennen der Ski-WM in Are live. Auf der TvThek gibt es zudem einen gratis Livestream. Auch Eurosport und ARD/ZDF haben die WM-Rennen in ihrem Programm.

Riesenslalom der Herren: Liveticker von der Ski-WM

Für all jene, die das Rennen nicht live sehen können, bietet SPOX einen Liveticker an. HIER GEHT'S ZUR LIVE-BERICHTERSTATTUNG.

Marcel Hirscher startet in die WM

Am heutigen Freitag steigt Österreichs größte Gold-Hoffnung, der Außerirdische Marcel Hirscher, in die Ski-WM ein. Hirscher ist der große Favorit auf den RTL-Triumph, wenngleich große Herausforderer nicht nur aus anderen Ländern, sondern auch aus dem eigenen Lager kommen. Ein Geheimtipp könnte der 23-jährige Österreicher Marco Schwarz sein. Schwarz ist bei der Ski-WM in Are bislang ein großer Überflieger.

Zwei Bewerbe, zwei Medaillen, die nächste Chance auf Edelmetall gibt es am Freitag im Riesentorlauf. Dass der Kärntner seinen Erfolgslauf weiter führen und in den kommenden Jahren vielleicht sogar noch übertrumpfen wird, steht für Österreichs ehemaliges Ski-Ass Stephan Eberharter außer Frage.

Ski-WM: Marcel Hirscher unangenfochtener König

Denn in seiner Krone-Kolumne schwärmt der 49-jährige Eberharter regelrecht von der Persönlichkeit des Technikers: "Alles, was ich bisher von Marco gesehen habe, hat mir sehr gut gefallen. Er ist ein cooler Typ, gibt kurze und knackige Interviews. Dazu kommt eine sehr große Portion Zielstrebigkeit. Daher traue ich mich ruhigen Gewissens zu sagen: Wenn Schwarz von schweren Verletzungen verschont bleibt, kann seine Karriere sehr schön und erfolgreich werden." Eberharter traut Schwarz sogar zu, einmal Marcel Hirscher beerben zu können.

Derweil ist König Hirscher aber unangefochten. Der Salzburger hat schon sechs Goldene bei Weltmeisterschaften errungen, davon allerdings "nur" eine im Riesentorlauf (St. Moritz 2017).

WM-Riesenslalom: Die Startnummern der ÖSV-Herren

  • Nummer 5: Marcel Hirscher
  • Nummer 15: Manuel Feller
  • Nummer 16: Marco Schwarz
  • Nummer 28: Roland Leitinger

Programm der Ski-WM 2019 in Are

DatumUhrzeitBewerb
Freitag, 15. Februar14.15 Uhr/17.45 UhrHerren Riesenslalom
Samstag, 16. Februar11.00 Uhr/14.30 UhrDamen Slalom
Sonntag, 17. Februar11.00 Uhr/14.30 UhrHerren Slalom

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung