Tennis

French Open: Dominic Thiem besiegt Djokovic und trifft im Finale auf Rafael Nadal

Von APA/RED
Dominic Thiem steht im Finale
© getty

Was für ein Kraftakt! Dominic Thiem besiegt am Samstag die Nummer eins der Welt Novak Djokovic im French-Open-Halbfinale mit 6:2, 3:6, 7:5, 5:7 und 7:5 und trifft am Sonntag im Finale auf Rafael Nadal.

"Es war schwierig, ein paar Mal vom Platz runter zu müssen. In der Umkleide ist es nicht einfach. Aber im Halbfinale gibt es keine Müdigkeit, man gibt alles, egal was passiert", sagte Thiem im ORF-Interview.

"Das war vielleicht mein größter Sieg überhaupt. Ich stand mit Nadal, Federer und Djokovic im Halbfinale, und bin glücklich, dass ich im Finale stehe. Ich war immer obenauf, als es eine Unterbrechung gab. Den Vorsprung wollte ich halten, was mir nicht gelungen ist, aber ich haben gewonnen, das ist alles, was zählt."

Nadal steht nach einem 6:3,6:4,6:2-Erfolg gegen den Schweizer Roger Federer bereits als Finalist fest. Es ist sein zwölftes Endspiel in Roland Garros, am Sonntag hat er dabei die Chance, seinen zwölften Titel zu gewinnen.

Thiem ist damit der erste Österreicher, der zum zweiten Mal in einem Einzel-Major-Endspiel steht. Den bisher einzigen Einzel-Titel für Rot-weiß-rot hat vor 24 Jahren Thomas Muster in Roland Garros geholt.

Dominic Thiem schlägt die ATP-Nummer-Eins

Für Thiem war es der dritte Sieg über eine aktuelle Nummer 1 der Welt nach seinen Erfolgen über Andy Murray im Semifinale von Barcelona 2017 und Nadal im Viertelfinale von Madrid 2018. Thiem hat mit diesem Sieg seinen vierten Rang auch im neuen ATP-Ranking sicher, selbst wenn er den Titel holt, schafft er den erstmaligen Vorstoß in die Top 3 noch nicht.

Mit dem Sieg über Djokovic nach 4:13 Stunden hat Thiem auch dessen Siegesserie bei Major-Turnieren beendet. Djokovic hatte zuletzt in Wimbledon, bei den US Open und den Australian Open triumphiert und war auf der Jagd nach dem "Grand Slam" (alle vier Major-Titel gleichzeitig innezuhaben). Thiem hat mit seinem dritten Sieg im neunten Duell mit dem "Djoker" nun übrigens auch die 18-Millionen-Dollar-Preisgeld-Grenze durchbrochen.

Djokovic war voll des Lobs in Richtung Thiem: "Ich gratuliere Dominic. Er hat großartig gespielt, besonders in den wichtigen Momenten mit guten Slices und Passierbällen und einer starken Vorhand. Er spielt tolles Tennis und hat gezeigt, warum er einer der besten Spieler der Welt ist." Die "Wirbelsturm"-artigen Bedingungen am Freitag seien die schlimmsten gewesen, bei denen er je gespielt hat. "Aber ich habe nicht zu viel falsch gemacht."

Dominic Thiem: Abschneiden bei den French Open

Thiem ist bislang fünf Mal in Paris angetreten. Drei Mal davon erreichte er mindestens das Halbfinale, im Jahr 2019 gelang ihm das zum vierten Mal.

JahrAbschneidenAusgeschieden gegen
2018FinaleRafael Nadal
2017HalbfinaleRafael Nadal
2016HalbfinaleNovak Djokovic
2015Zweite RundePablo Cuevas
2014Zweite RundeRafael Nadal
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung