Tennis

Dominic Thiem sagt Teilnahme am Rasenturnier in Halle ab: "Er ist überspielt"

Von APA
Dominic Thiem ist müde
© GEPA

French-Open-Finalist Dominic Thiem hat am Freitag seine Teilnahme am Tennis-Rasenturnier nächste Woche in Halle abgesagt. Das gab der Veranstalter am Freitag bekannt. Demnach gab der Niederösterreicher, im Finale der French Open am vergangenen Sonntag Rafael Nadal in vier Sätzen unterlegen, als Grund für seinen Rückzug einen "Erschöpfungszustand" an.

Halle wäre Thiems einziges Wimbledon-Vorbereitungsturnier auf Rasen gewesen. "Ich wäre gerne in Halle gestartet, weil es immer eine wunderbare Turnierwoche in der Saison ist", wurde Thiem zitiert. In der vergangenen vier Saisonen hatte er jeweils in Halle gespielt, dabei 2016 das Halbfinale erreicht. In den vergangenen beiden Jahren war für ihn jeweils im Halbfinale Endstation. Zuvor hatte bereits der Japaner Kei Nishikori seine Teilnahme für heuer abgesagt.

Thiem-Manager Herwig Straka: "Er ist einfach überspielt"

Sein Manager Herwig Straka gab gegenüber der APA an, dass Dominic Thiem derzeit körperlich einfach komplett leer sei. "Er ist einfach überspielt mit den letzten fünf Tagen bei den French Open. Er braucht die Woche zum Aufladen der Batterien." Thiem befindet sich derzeit auf Kurzurlaub, der wird nun ein wenig ausgedehnt.

Es soll damit auch verhindert werden, dass sich der 25-Jährige in diesem Zustand womöglich verletzt. Damit wird Thiem erstmalig ohne Rasen-Vorbereitungsturnier in den Wimbledon-Grand-Slam gehen. In drei der vergangenen fünf Jahren hat er vor diesem Major zwei Rasen-Turniere bestritten, in den übrigen beiden Jahren jeweils eines. Nun folgt er notgedrungen dem Beispiel von Rafael Nadal, das nächste Turnier des zwölffachen French-Open-Siegers wird auch erst in Wimbledon sein.

Straka erklärte, dass Thiem rund ab eine Woche vor dem am 1. Juli beginnenden Grand Slam in England trainieren wird. "Er hat dann eine Woche Vorbereitung auf Rasen", erläuterte der Manager. "Vielleicht spielt er ein, zwei Matches mit Trainingspartner. Sicher ist es nicht ganz optimal, aber die Beläge sind auch nicht mehr so unterschiedlich wie vor 20 Jahren." Thiem war am Montag aus Paris zurückgekommen, hatte am Dienstag noch einige Medientermine absolviert, ehe es in den Urlaub ging.

French Open 2019: Alle Sieger

  • Herreneinzel: Rafael Nadal (Spanien/Nr. 2) - Dominic Thiem (Österreich/Nr. 4) 6:3, 5:7, 6:1, 6:1
  • Dameneinzel: Ashleigh Barty (Australien/Nr. 8) - Marketa Vondrousova (Tschechien) 6:1, 6:3
  • Herrendoppel: Kevin Krawietz/Andreas Mies (Coburg/Köln) - Jeremy Chardy/Fabrice Martin (Frankreich) 6:2, 7:6 (7:3)
  • Damendoppel: Timea Babos/Kristina Mladenovic (Ungarn/Frankreich/Nr. 2) - Duan Yingying/Zheng Saisai (China) 6:2, 6:3
  • Mixed: Chan Latisha/Ivan Dodig (Taiwan/Kroatien) - Gabriela Dabrowski/Mate Pavic (Kanada/Kroatien) 6:1, 7:6 (7:5)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung