ALT___Eishockey

KAC im EBEL-Viertelfinale nach 3. Sieg vor Aufstieg

Von APA
KAC im EBEL-Viertelfinale nach 3. Sieg vor Aufstieg
© GEPA

Rekordmeister KAC steht in der Erste Bank Eishockey Liga als erster Club vor dem Aufstieg ins Halbfinale. Zwei Tage nach dem 121-minütigen (netto) Kraftakt in Bozen setzten sich die Kärntner am Sonntag im dritten Spiel zu Hause gegen HCB Südtirol mit 4:1 durch und führen in der Serie mit 3:0. Schon am Dienstag können die Klagenfurter den Sack zumachen. Graz und Salzburg liegen 2:1 voran.

In Runde drei des EBEL-Viertelfinales lagen die Graz99ers am Sonntag zu Hause gegen Linz gleich drei Mal zurück, schafften aber immer wieder den Ausgleich und letztlich in der zweiten Minute der Overtime dank eines Treffers von Matt Garbowsky zum 4:3-Endstand den zweiten Sieg in der Best-of-7-Serie gegen die Oberösterreicher. Auch Salzburg tat sich in der dritten Begegnung gegen Fehervar schwer. Der Champions-League-Halbfinalist führte auswärts mit 3:0 und 5:2, die Ungarn kamen aber jeweils auf 2:3 und 4:5 heran, ehe Ryan Duncan mit seinem dritten Treffer für das finale 4:6 sorgte.

Den KAC trennt hingegen nur noch ein Sieg vom Semifinale. Nach einem ausgeglichenen ersten Drittel zogen die Klagenfurter gegen die "Foxes" mit einem Doppelschlag innerhalb von 117 Sekunden von 1:0 auf 3:0 davon und sorgten so für die Vorentscheidung. Der EBEL-Titelverteidiger aus Südtirol versuchte es zwar bis zum Ende, hatte aber ganz offensichtlich am vorangegangenen, fast fünfstündigen Marathon mehr zu knabbern als die Kärntner. Hundertpfund sorgte in der 58. Minute mit einem Empty-Net-Treffer für den 4:1-Endstand. Am Dienstag kann der KAC in Bozen bereits alles klar machen.

Als letztes Spiel der dritten Runde im Viertelfinale stand am Sonntagabend das Spiel der Vienna Capitals gegen Znojmo (Zwischenstand 1:1) auf dem Programm.

Vienna Capitals stellen auf 2:1

Die Vienna Capitals stellten zwei Tage nach dem 3:4 in Znojmo die Rangordnung wieder her. Das beste Team des Grunddurchgangs gewann am Sonntag in der eigenen Halle das dritte Match der Viertelfinalserie gegen die Tschechen mit 5:2 und führt nun mit 2:1 Siegen.

Znojmo ging mit der ersten Chance in Führung (5.), war in der Folge zunächst das bessere Team, schwächte sich aber durch unnötige Fouls. Die Caps schlugen aus der Überzahl durch Schneider (18.) und Tessier (31.) Kapital. Das 3:1 durch Olden (34.) bedeutete die Vorentscheidung in dem intensiven Spiel. Vainonen brachte die Gäste mit seinem zweiten Treffer zwar nochmals heran (52.), Vause (58.) und Schneider ins leere Tor (59.) sorgten aber noch für einen klaren und verdienten Caps-Erfolg.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung