Fussball

Red Bull Salzburg verpflichtet Jesse Marsch als neuen Trainer

Von SPOX Österreich
Jesse Marsch wird neuer Salzburg-Coach.

Der FC Red Bull Salzburg hat am Montagvormittag Jesse Marsch als neuen Trainer ab der kommenden Saison vorgestellt. Der US-Amerikaner wird im Sommer die Agenden von Marco Rose übernehmen und unterschreibt einen Vertrag für drei Jahre.

"Wir freuen uns, dass wir sehr rasch einen Nachfolger für Marco Rose gefunden und damit frühzeitig Klarheit für die kommende Saison geschaffen haben", sagte Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund.

Und weiter: "Jesse Marsch ist ein Trainer, mit dem wir unseren eingeschlagenen Weg konsequent weitergehen werden. Seinen Werdegang und seine Entwicklung haben wir in den letzten Jahren intensiv verfolgt und waren immer wieder im Austausch. Wir sind sowohl fachlich als auch menschlich restlos von ihm überzeugt. Er kennt unsere Philosophie sowie unsere Art, Fußball zu spielen, sehr gut."

Bullen-Coach Jesse Marsch: "Fühle mich geehrt"

Der 45-jährige Marsch reagierte höchst erfreut auf die Verkündung. "Ich freue mich sehr und fühle mich auch geehrt, dass ich als nächster Trainer für diesen tollen Klub arbeiten darf. Ich werde alles dafür tun, die äußerst erfolgreiche Arbeit in Salzburg weiter fortzusetzen", sagte er.

Es sei eine neue Herausforderung in seiner Karriere, der er "bereits voller Vorfreude" entgegenblickt. "Aber bis es so weit ist, habe ich mit RB Leipzig noch viel zu tun, um die Saison bestmöglich abzuschließen."

Rose hatte am vergangenen Mittwoch wie erwartet seinen Abgang im Sommer verkündet. Der Deutsche wird künftig bei Borussia Mönchengladbach arbeiten. Marsch' offizielle Vorstellung wird laut Salzburg "nach Ende der Saison" im Rahmen einer Pressekonferenz stattfinden. Die Fans von Red Bull Salzburg protestierten erst am Sonntag im Spiel gegen den SK Sturm gegen eine Verpflichtung von Marsch als Trainer-Nachfolger.

Red Bull Salzburg: Das ist der neue Coach Jesse Marsch

Marsch war in seiner aktiven Karriere durchgehend in der MLS tätig. Er spielte unter anderem für D.C. United, Chicago Fire und Chivas USA. Als Trainer begann er seine Karriere bei Montreal Impact, ehe er zum US-Klub des Bullenstalls, den New York Red Bulls, wechselte. Seit Anfang der aktuellen Saison ist der Mann aus Wisconsin als Co-Trainer bei RB Leipzig tätig.

Als Trainer mit den New Yorkern gewann er 2015 den MLS Supporters' Shield für die punktebeste Mannschaft der Regular Season und wurde auch zum "Trainer des Jahres" gewählt.

JahrVereinSpielePunkteschnitt
2010-2011Co-Trainer US-Nationalmannschaft--
2011-2012Montreal Impact361,19
2013-2014Co-Trainer beim College-Team der Princeton Tigers--
2015-2018NY Red Bulls1511,71
2018-2019Co-Trainer RB Leipzig--
2019-Red Bull Salzburg--
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung