Fussball

FK Austria Wien: Fan-Kurve fordert Rauswurf von Vorstand Markus Kraetschmer

Von APA
Markus Kraetschmer steht in der Kritik.
© GEPA

Austria-Fans haben während des Bundesliga-Heimspiels am Sonntag gegen Sturm Graz massive Proteste gegen Club-Vorstand Markus Kraetschmer vom Stapel gelassen. Während der ersten Hälfte skandierte der harte Kern des Anhangs in Zehn-Minuten-Abständen "Kraetschmer raus".

 

Außerdem war auf der Osttribüne ein Transparent mit der Aufschrift "Zulange ließen wir uns blenden. Besser wär's deine Amtszeit zu beenden!" zu lesen. Bereits vor wenigen Tagen war ein Spruchband an einer Brücke über der Südosttangente bei der Generali-Arena mit Beleidigungen gegen Kraetschmer angebracht worden.

Der Ärger über den Vereins-Vorstand entzündete sich zuletzt an der Tatsache, dass Rapid und Red Bull Salzburg das Cupfinale in der Austria-Heimstätte absolvieren sollen. Diesbezüglich kam es am Samstag im Stadion zu Protestaktionen - so wurden etwa der Spielertunnel und der Zugang zur Osttribüne versperrt sowie Warnschilder gegen die Austragung dieser Partie in Wien-Favoriten angebracht. Auch beim Spiel am Sonntag forderten die Austria-Anhänger wiederholt eine Verlegung des Final-Spielortes.

Kraetschmer ist seit Jänner 2008 Vorstandsvorsitzender der Austria und war bis vor wenigen Monaten Mitglied im Bundesliga-Aufsichtsrat und im ÖFB-Präsidium. Der 47-jährige Wiener zählt seit Jahren zu den einflussreichsten Personen im österreichischen Fußball.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung