Fussball

Die Leidensgeschichte von Rapids Deni Alar: "Ich entscheide mich für andere Spieler"

Von SPOX Österreich
Deni Alar
© GEPA

Tivoli Stadion, 87. Minute, Rapid Wien vergibt gegen Wacker Innsbruck Chance um Chance. Auftritt Deni Alar. Der Steirer überlistet Wacker-Innsbruck-Goalie Christopher Knett nach einem Lochpass von Thomas Murg vier Minuten nach seiner Einwechslung. Der Jubel gedämpft. Alar scheint nicht zufrieden mit seiner Situation bei den Hütteldorfern.

Obwohl der 29-Jährige erstmals seit September 2018 wieder traf, schien die Freude nicht wirklich groß. Seit Dezember, dem 1:6 gegen die Austria, stand er unter Coach Didi Kühbauer nicht mehr auf dem Platz, auch bei den Fans scheint er unten durch.

Doch Kühbauer will von einem schweren Stand nichts wissen, erklärt nach dem 2:0-Erfolg gegen Wacker Innsbruck bei Sky, warum Alar aktuell kein Stammspieler bei den Grün-Weißen ist: "Ich entscheide mich für andere Spieler." Doch für Alar ist die Tür nicht zu: "Eigentlich hätte ich ihn schon früher gebracht", meint Kühbauer. Doch die personelle Situation gestaltete sich angespannt: "Einige Spieler von uns hatten Probleme im Spiel, jetzt hab ich nicht gewusst, ob ich ihn schon bringen kann oder jemand anderen.".

Didi Kühbauer über Knasmüllner-Chancen: "Passiert ihm in den nächsten zehn Jahren nicht mehr"

Anders als Christoph Knasmüllner, der gegen Wacker zwei Chancen fast stümperhaft vergab: "Es kann jedem Kicker passieren, da nicht zu treffen. Schmunzeln kann ich noch nicht darüber, aber nächstes Mal hau ich sie rein." Auch Kühbauer schmunzelte eher weniger: "Er (Knasmüllner, Anm.) weiß selbst, dass er diese Chancen normalerweise im Schlaf reinhaut. Das passiert ihm in den nächsten zehn Jahren nicht mehr."

Die Spiele der 24. Bundesliga-Runde

HeimmannschaftAuswärtsmannschaftErgebnis/Ankick
FC Wacker InnsbruckSK Rapid Wien0:2
FC AdmiraSCR Altach1:1
SV MattersburgTSV Hartberg3:0
FK Austria WienSK Sturm GrazSo., 14:30
SKN St. PöltenWACSo., 14:30
LASKRed Bull SalzburgSo., 17:00

 

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung