Fussball

Wacker-Innsbruck-Verteidiger Albert Vallci steht vor einem Wechsel zu Red Bull Salzburg

SK Sturm Graz
© GEPA

Wacker-Innsbruck-Defensivallrounder Albert Vallci dürfte laut SPOX-Informationen in den kommenden Tagen zu Red Bull Salzburg wechseln, aktuell werden letzte Details verhandelt. Auch Sturmnetz berichtet von einem Vallci-Transfer nach Salzburg.

Die Salzburger setzen sich damit gegen Sturm Graz durch. Die Steirer bemühten sich intensiv um Vallci, Trainer Roman Mählich versuchte den Spieler persönlich von einem Wechsel zu überzeugen. Vallci verschaffte sich vor Jahresende sogar einen Überblick vom Trainingskomplex der Grazer. Das Angebot der Bullen stellt sich jedoch lukrativer dar. Sturm-Geschäftsführer Günter Kreissl wollte übrigens nicht Stellung beziehen.

Albert Vallci: Polyvalenz für die Defensive

Vallci agierte in der laufenden Saison für Wacker Innsbruck als linker Außenverteidiger in der Fünferkette, kann aber auch als Innenverteidiger und rechts in der Abwehr agieren. In Salzburg dürfte Vallci eine Alternative im Abwehrzentrum darstellen.

Im Interview mit SPOX Anfang November gab Vallci Einblick in seine Polyvalenz: "Ich bin gelernter Innenverteidiger und kann mir gut vorstellen, in Zukunft wieder auf dieser Position zu landen. Ich habe jahrelang im Abwehrzentrum gespielt und bin in Horn durch Verletzungen auf der Außenverteidiger-Position gelandet. Manchmal links, manchmal rechts. Dem Trainer haben meine Leistungen dort gefallen. Ich bin da flexibel und richte mich nach meinem Team und dem Trainer. Wenn ich mir meine Position aussuchen könnte, würde ich aber eher das Zentrum in der Abwehr wählen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung