Altach-Fans feiern sich im Spiel gegen Rapid selbst - Hannes Aigner mittendrin

 
Der Fanclub Supporting Patriots des SCR Altach feierte am Sonntagabend im Bundesliga-Spiel gegen den SK Rapid sein zehnjähriges Bestehen.
© GEPA
Der Fanclub Supporting Patriots des SCR Altach feierte am Sonntagabend im Bundesliga-Spiel gegen den SK Rapid sein zehnjähriges Bestehen.
Dabei feierten sie sich mit einer aufwändigen, großen Choreografie vor dem Spiel selbst.
© GEPA
Dabei feierten sie sich mit einer aufwändigen, großen Choreografie vor dem Spiel selbst.
Während der Partie gab es diese Formation zu sehen.
© GEPA
Während der Partie gab es diese Formation zu sehen.
Schon kurz nach dem Anpfiff sorgte Mario Sonnleitner dafür, dass die Partystimmung ein wenig kippte. In der 9. Minute köpfelte er einen Eckball zum 1:0 ein.
© GEPA
Schon kurz nach dem Anpfiff sorgte Mario Sonnleitner dafür, dass die Partystimmung ein wenig kippte. In der 9. Minute köpfelte er einen Eckball zum 1:0 ein.
Manfred Fischer gelang aber der Ausgleich - es sollte nicht sein einziger Treffer bleiben.
© GEPA
Manfred Fischer gelang aber der Ausgleich - es sollte nicht sein einziger Treffer bleiben.
Die Stimmung wurde wieder besser. Der verletzte Stürmer Hannes Aigner legte selbst Hand an und peitschte die Heimfans an.
© GEPA
Die Stimmung wurde wieder besser. Der verletzte Stürmer Hannes Aigner legte selbst Hand an und peitschte die Heimfans an.
Thomas Murg sorgte noch vor der Pause für die erneute Führung, ehe Fischer in Halbzeit zwei erneut zur Stelle war.
© GEPA
Thomas Murg sorgte noch vor der Pause für die erneute Führung, ehe Fischer in Halbzeit zwei erneut zur Stelle war.
Die Rapid-Fans mussten sich mit einem Punkt begnügen.
© GEPA
Die Rapid-Fans mussten sich mit einem Punkt begnügen.
1 / 1
Werbung
Werbung