Österreich vs. Dänemark: Die Noten für unsere Teamkicker

 
Die österreichische Nationalmannschaft muss sich in Dänemark mit 0:2 geschlagen geben und wirkte dabei über weite Strecken ideenlos. SPOX benotet die Leistung unserer Kicker.
© GEPA
Die österreichische Nationalmannschaft muss sich in Dänemark mit 0:2 geschlagen geben und wirkte dabei über weite Strecken ideenlos. SPOX benotet die Leistung unserer Kicker.
Richard Strebinger (Note=3+): Konnte seine Klasse vor allem zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigen, als er ein paar gute Chancen der Dänen zunichte machte. Bei beiden Gegentoren machtlos.
© GEPA
Richard Strebinger (Note=3+): Konnte seine Klasse vor allem zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigen, als er ein paar gute Chancen der Dänen zunichte machte. Bei beiden Gegentoren machtlos.
Martin Hinteregger (Note=4): Holte sich nach einem Stellungsfehler früh die gelbe Karte ab, stand danach auch nicht immer sicher. Versuchte immerhin, das Spiel aufzubauen, fand aber kaum Anspielstationen. Blieb zur Halbzeit in der Kabine.
© GEPA
Martin Hinteregger (Note=4): Holte sich nach einem Stellungsfehler früh die gelbe Karte ab, stand danach auch nicht immer sicher. Versuchte immerhin, das Spiel aufzubauen, fand aber kaum Anspielstationen. Blieb zur Halbzeit in der Kabine.
Sebastian Prödl (Note=4): Hatte sowohl mit Poulsen als auch mit dem für diesen eingewechselten Braithwaite immer wieder Probleme. Wirkte behäbig und trug wenig zum Spielaufbau bei, machte in der 71. Minute Marc Janko Platz.
© GEPA
Sebastian Prödl (Note=4): Hatte sowohl mit Poulsen als auch mit dem für diesen eingewechselten Braithwaite immer wieder Probleme. Wirkte behäbig und trug wenig zum Spielaufbau bei, machte in der 71. Minute Marc Janko Platz.
Aleksandar Dragovic (Note=3-): Gewann als einziger ÖFB-Verteidiger alle seine Zweikämpfe. Beim Gegentreffer verteidigte er allerdings nicht aggressiv genug und ermöglichte so den zweiten Doppelpass.
© GEPA
Aleksandar Dragovic (Note=3-): Gewann als einziger ÖFB-Verteidiger alle seine Zweikämpfe. Beim Gegentreffer verteidigte er allerdings nicht aggressiv genug und ermöglichte so den zweiten Doppelpass.
Andreas Ulmer (Note=3-): Schaltete sich nicht so aktiv ins Offensivspiel ein, wie man es von seinen Salzburg-Auftritten gewohnt ist. Dafür gewann er zumindest 66 % seine Zweikämpfe, ließ sich in der Defensive nichts zu Schulden kommen.
© GEPA
Andreas Ulmer (Note=3-): Schaltete sich nicht so aktiv ins Offensivspiel ein, wie man es von seinen Salzburg-Auftritten gewohnt ist. Dafür gewann er zumindest 66 % seine Zweikämpfe, ließ sich in der Defensive nichts zu Schulden kommen.
Xaver Schlager (Note=3): Der Salzburger war bemüht und bot sich viel an und. Spielte mit 28 die meisten Pässe aller Mittelfeldspieler in Halbzeit eins, aber auch ihm fehlten die zündenden Ideen. Musste in Minute 36 verletzt raus.
© GEPA
Xaver Schlager (Note=3): Der Salzburger war bemüht und bot sich viel an und. Spielte mit 28 die meisten Pässe aller Mittelfeldspieler in Halbzeit eins, aber auch ihm fehlten die zündenden Ideen. Musste in Minute 36 verletzt raus.
Louis Schaub (Note=3): Noch einer der auffälligeren Spieler. Gute Passquote (85 %) und eine hervorragende Zweikampfquote (80 %). Sein Schussversuch in Minute 50 landete fast im Winkel. Wurde nach 78 Minuten für Trauner ausgewechselt.
© GEPA
Louis Schaub (Note=3): Noch einer der auffälligeren Spieler. Gute Passquote (85 %) und eine hervorragende Zweikampfquote (80 %). Sein Schussversuch in Minute 50 landete fast im Winkel. Wurde nach 78 Minuten für Trauner ausgewechselt.
Valentino Lazaro (Note=4+): In der ersten Stunde selten bis nie ins Offensivspiel involviert, leitete lediglich in Minute 50 Schaubs Chance ein. Ansonsten waren seine Flanken bis auf eine Ausnahme auffällig schwach. Gewann nur 20 % seiner Duelle.
© GEPA
Valentino Lazaro (Note=4+): In der ersten Stunde selten bis nie ins Offensivspiel involviert, leitete lediglich in Minute 50 Schaubs Chance ein. Ansonsten waren seine Flanken bis auf eine Ausnahme auffällig schwach. Gewann nur 20 % seiner Duelle.
Alessandro Schöpf (Note=3): Einer jener Spieler, die etwas regelmäßiger im Spiel involviert waren. Recht viele Ballkontakte (zumindest für dieses Duell), aber keine besonders gute Zweikampfquote (40 %). Ging nach 70. Minuten für Hierländer.
© GEPA
Alessandro Schöpf (Note=3): Einer jener Spieler, die etwas regelmäßiger im Spiel involviert waren. Recht viele Ballkontakte (zumindest für dieses Duell), aber keine besonders gute Zweikampfquote (40 %). Ging nach 70. Minuten für Hierländer.
Marcel Sabitzer (Note=3-): Konnte wenig Torgefahr ausstrahlen. Hatte zunächst mehr Ballkontakte (28) als seine Mitspieler. Musste in der Halbzeit dennoch für Kainz weichen.
© GEPA
Marcel Sabitzer (Note=3-): Konnte wenig Torgefahr ausstrahlen. Hatte zunächst mehr Ballkontakte (28) als seine Mitspieler. Musste in der Halbzeit dennoch für Kainz weichen.
Guido Burgstaller (Note=4): Die Definition von „in der Luft hängen“. Sowohl in Halbzeit eins, als auch in Hälfte zwei mit lediglich 11 Ballkontakten. Im zweiten Durchgang einmal von Lazaro eingesetzt, kam aber nicht zum Kopfball.
© GEPA
Guido Burgstaller (Note=4): Die Definition von „in der Luft hängen“. Sowohl in Halbzeit eins, als auch in Hälfte zwei mit lediglich 11 Ballkontakten. Im zweiten Durchgang einmal von Lazaro eingesetzt, kam aber nicht zum Kopfball.
Stefan Ilsanker (Note=4+): Kam in der 37. Minute für Schlager, agierte deutlich defensiver. Unauffällig im Spiel nach vorne, gewann lediglich 14 Prozent seiner Zweikämpfe.
© GEPA
Stefan Ilsanker (Note=4+): Kam in der 37. Minute für Schlager, agierte deutlich defensiver. Unauffällig im Spiel nach vorne, gewann lediglich 14 Prozent seiner Zweikämpfe.
Florian Kainz (Note=3): Bemüht, Farbe ins Spiel zu bringen. Gelang aber nur bedingt. Feuerte nach 71. Minuten aus der Distanz den vielleicht besten Schuss der Österreicher ab. Schmeichel hielt, hatte aber Probleme. Gewann seinen einzigen Zweikampf.
© GEPA
Florian Kainz (Note=3): Bemüht, Farbe ins Spiel zu bringen. Gelang aber nur bedingt. Feuerte nach 71. Minuten aus der Distanz den vielleicht besten Schuss der Österreicher ab. Schmeichel hielt, hatte aber Probleme. Gewann seinen einzigen Zweikampf.
Marc Janko (Note=3-): Kam für Prödl nach 71 Minuten ins Spiel und fiel nach 75 Minuten durch einen starken Volley-Versuch, der knapp am linken Pfosten vorbei ging, auf. Ansonsten wie Guido Burgstaller kaum bedient.
© GEPA
Marc Janko (Note=3-): Kam für Prödl nach 71 Minuten ins Spiel und fiel nach 75 Minuten durch einen starken Volley-Versuch, der knapp am linken Pfosten vorbei ging, auf. Ansonsten wie Guido Burgstaller kaum bedient.
Kevin Wimmer (Note=4) Kam in der Halbzeitpause für Hinteregger. Agierte lange solide, verlor dann aber den entscheidenden Zweikampf gegen Braithwaite, wodurch dieser das 2:0 erzielen konnte.
© GEPA
Kevin Wimmer (Note=4) Kam in der Halbzeitpause für Hinteregger. Agierte lange solide, verlor dann aber den entscheidenden Zweikampf gegen Braithwaite, wodurch dieser das 2:0 erzielen konnte.
Stefan Hierländer (Note=3): Kam in der 71. Minute für Alessandro Schöpf und konnte am Spielgeschehen nichts mehr ändern. Trat weder positiv noch negativ in Erscheinung.
© GEPA
Stefan Hierländer (Note=3): Kam in der 71. Minute für Alessandro Schöpf und konnte am Spielgeschehen nichts mehr ändern. Trat weder positiv noch negativ in Erscheinung.
Gernot Trauner (zu kurz eingesetzt) Kam in der 78. Minute für Schaub und feierte sein Teamdebüt.
© GEPA
Gernot Trauner (zu kurz eingesetzt) Kam in der 78. Minute für Schaub und feierte sein Teamdebüt.
1 / 1
Werbung
Werbung