ÖFB-Cup-Finale 1998: SV Ried gelingt Sensation gegen Serienmeister SK Sturm Graz

 
Am 19. Mai 1998 holte sich die SV Ried sensationell den ÖFB-Cup-Titel. Gegen die damaligen Serienmeister vom SK Sturm Graz setzten sich die Oberösterreicher mit 3:1 durch. SPOX blickt auf den Sensationserfolg zurück.
© GEPA
Am 19. Mai 1998 holte sich die SV Ried sensationell den ÖFB-Cup-Titel. Gegen die damaligen Serienmeister vom SK Sturm Graz setzten sich die Oberösterreicher mit 3:1 durch. SPOX blickt auf den Sensationserfolg zurück.
Die Rieder Fans heizten bereits vor der Partie im Ernst-Hanappi-Stadion mächtig ein. Die Wikinger spürten förmlich, dass an diesem Tag eine Sensation in der Luft lag.
© GEPA
Die Rieder Fans heizten bereits vor der Partie im Ernst-Hanappi-Stadion mächtig ein. Die Wikinger spürten förmlich, dass an diesem Tag eine Sensation in der Luft lag.
Bereits in der neunten Minute musste Markus Schupp bei den Grazern mit Gelb-Rot vom Platz, Ried ging schnell mit 2:0 in Führung. In der 88. Minute kam Sturm noch einmal heran, doch Ried sorgte eine Minute später für das entscheidende 3:1.
© GEPA
Bereits in der neunten Minute musste Markus Schupp bei den Grazern mit Gelb-Rot vom Platz, Ried ging schnell mit 2:0 in Führung. In der 88. Minute kam Sturm noch einmal heran, doch Ried sorgte eine Minute später für das entscheidende 3:1.
Sturms Trainer Ivica Osim war über die Niederlage sichtlich enttäuscht.
© GEPA
Sturms Trainer Ivica Osim war über die Niederlage sichtlich enttäuscht.
Doch nur rund zwei Monate nach der Niederlage im Cup-Finale revanchierte sich der SK Sturm mit dem Sieg im Supercup.
© GEPA
Doch nur rund zwei Monate nach der Niederlage im Cup-Finale revanchierte sich der SK Sturm mit dem Sieg im Supercup.
Trainer Klaus Roitinger (re.) und sein Co Marinko Ivsic freuten sich am selben Abend noch ausgiebig über die Cup-Sensation. Doch nur drei Tage später verstarb Ivsic bei einem Autounfall auf tragische Weise.
© GEPA
Trainer Klaus Roitinger (re.) und sein Co Marinko Ivsic freuten sich am selben Abend noch ausgiebig über die Cup-Sensation. Doch nur drei Tage später verstarb Ivsic bei einem Autounfall auf tragische Weise.
Mit folgenden Spielern schafften die Rieder den Überraschungserfolg: Im Tor stand Ronald Unger.
© GEPA
Mit folgenden Spielern schafften die Rieder den Überraschungserfolg: Im Tor stand Ronald Unger.
ABWEHR: Günter Steininger, der in der 40. Minute Gelb-Rot sah, zusammen mit Faruk Hujdurovic.
© GEPA
ABWEHR: Günter Steininger, der in der 40. Minute Gelb-Rot sah, zusammen mit Faruk Hujdurovic.
Goran Stanisavljevic, Torschütze zum 1:0 (11. Minute per Elfmeter).
© GEPA
Goran Stanisavljevic, Torschütze zum 1:0 (11. Minute per Elfmeter).
Alexander Jank.
© GEPA
Alexander Jank.
MITTELFELD: Manfred Rothbauer.
© GEPA
MITTELFELD: Manfred Rothbauer.
Michael Angerschmid.
© GEPA
Michael Angerschmid.
Helmut Zeller.
© GEPA
Helmut Zeller.
OFFENSIVES MITTELFELD: Markus Scharrer, Torschütze zum 3:1-Endstand.
© GEPA
OFFENSIVES MITTELFELD: Markus Scharrer, Torschütze zum 3:1-Endstand.
Herwig Drechsel, Torschütze zum 2:0 (32. Minute).
© GEPA
Herwig Drechsel, Torschütze zum 2:0 (32. Minute).
STURM: Gerald Strafner.
© GEPA
STURM: Gerald Strafner.
1 / 1
Werbung
Werbung