Wiener Neustadt gewinnt Spitzenspiel gegen Hartberg und bleibt makellos

Mählich rockt mit Neustadt weiter

Von SPOX Österreich, APA
Dienstag, 08.08.2017 | 20:16 Uhr
Roman Mählich
© GEPA
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Wiener Neustadts atemberaubender Siegeszug geht weiter: die Elf von Roman Mählich gewann bereits das vierte Spiel hintereinander, setzte sich diesmal gegen TSV Hartberg durch. Die Neustädter liegen mit dem Punktemaximum an der Tabellenspitze.

Das Team von Roman Mählich besiegte den TSV Hartberg zu Hause mit 1:0 (0:0). Die Oststeirer mussten damit den ersten Punkteverlust hinnehmen. Sie halten, nach dem wetterbedingten Abbruch am vergangenen Freitag gegen Innsbruck, bei sechs Punkten aus drei Spielen.

Am unteren Ende der Tabelle hat der FAC angeschrieben. Die Wiener besiegten Wattens mit 1:0 (0:0) und gaben damit die Rote Laterne an Kapfenberg ab, das Blau Weiß Linz trotz ambitionierter Leistung daheim mit 0:1 (0:1) unterlag.

Wacker machte Schritt aus der Krise

Austria Lustenau fand den besseren Start in das Duell der Mitfavoriten, die beide den Saisonstart etwas verschlafen hatten. Christopher Drazan spazierte in der zwölften Minute die Seitenlinie entlang und bediente Jodel Dossou mit einer Flanke ideal, der Angreifer aus Benin köpfelte zu seinem dritten Saisontor ein (12.). Acht Minuten später mussten die Lustenauer einen Mann vorgeben. Christoph Kobleder sah nach einem Torraub außerhalb des Strafraums von Schiedsrichter Sebastian Gishamer zurecht die Rote Karte.

Profitieren konnte das Team von Karl Daxbacher davon zunächst nicht. Im Gegenteil erhöhte Lucas Barbosa nach einem Spiegelbild des ersten Treffers nach 36 Minuten auf 2:0 für die Vorarlberger. Erneut konnte Drazan auf dem linken Flügel schalten und walten und seinen zweiten Treffer auflegen.

Innsbruck glückte in der Nachspielzeit der ersten Hälfte der Anschlusstreffer. Daniele Gabriele traf nach einem Eckball mit einem wuchtigen Volleyschuss (45.+1). Unmittelbar darauf hätte Lustenau beinahe noch einmal nachgelegt. Doch sowohl Dossou als auch Marco Krainz im Nachschuss scheiterten innerhalb von wenigen Sekunden an der Querlatte. Eine Viertelstunde vor Schluss gelang Roman Kerschbaum der Ausgleich. Matthias Maak besorgte am Ende sogar den höchst schmeichelhaften Heimsieg (86.) der Daxbacher-Truppe.

In Wiener Neustadt sahen die Zuseher lange Zeit eine von Taktik geprägte Partie. Beide Vereine konzentrierten sich weitestgehend auf die defensiven Aufgaben und erledigten diese mit Bravour. Fabian Miesenböck erzielte das Goldtor nach Assist von David Harrer in der 56. Minute.

Kapfenberg rutschte auf den letzten Tabellenrang ab. Die Obersteirer vergaben zu Beginn einige gute Gelegenheiten und mussten entgegen des Spielverlaufs durch den ersten Schuss der Gäste den entscheidenden Verlusttreffer hinnehmen. Markus Blutsch nahm sich aus 25 Metern ein Herz und traf mit einem Außenrist-Schuss genau ins Eck (32.).

Der Floridsdorfer AC feierte dank Rapid-Leihgabe Albin Gashi, der in der 53. Minute erfolgreich war, den ersten Saisonsieg. Wattens musste die zweite Saisonniederlage einstecken und ist Tabellenvierter.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung