Fussball

FIFA-Gala: Baumgartlinger wählte Kroos

Von APA
Marcel Koller wählte bei der FIFA-Gala Cristiano Ronaldo

Österreichs Teamchef Marcel Koller wählte Cristiano Ronaldo auf Platz eins bei der FIFA-Weltfußballer-Wahl. Hinter dem Portugiesen reihte der Schweizer Real-Madriad-Stürmer Gareth Bale sowie Antoine Griezmann.

ÖFB-Teamkapitän Julian Baumgartlinger sah Reals deutschen Mittelfeldmann Toni Kroos noch vor Ronaldo und Lionel Messi.

Bei der Trainerwahl ließen beide ÖFB-Vertreter den Sieger Claudio Ranieri links liegen. Koller wählte Chris Coleman, der mit Wales bis ins EM-Halbfinale vordrang, vor Pep Guardiola (Bayern) und Diego Simeone (Atletico Madrid) zum Besten seiner Zunft. Baumgartlinger hatte auf seiner Rechnung Simeone vor Mauricio Pochettino (Tottenham) und Zinedine Zidane (Real).

Ronaldo selbst wählte übrigens ausschließlich Real-Kicker in die Top-Drei. Er nominierte Gareth Bale vor Luka Modric und Sergio Ramos. Auch Messi stimmte nur für Teamkollegen ab, sah dabei Luis Suarez vor Neymar und Andres Iniesta.

Die FIFA-Wahl im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung