Sturm Graz: Die Trainer-Kandidaten für die Vogel-Nachfolge

 
13 Ligaspiele, 3 Siege – dazu das Aus in Europa und im ÖFB-Cup. Am Montag musste Trainer Heiko Vogel beim SK Sturm endgültig den Hut nehmen. Und so geht die Suche von vorne los. Klar ist nur: Sturm bekommt einen deutschsprachigen Coach. Die Kandidaten:
© GEPA
13 Ligaspiele, 3 Siege – dazu das Aus in Europa und im ÖFB-Cup. Am Montag musste Trainer Heiko Vogel beim SK Sturm endgültig den Hut nehmen. Und so geht die Suche von vorne los. Klar ist nur: Sturm bekommt einen deutschsprachigen Coach. Die Kandidaten:
Roman Mählich (vereinslos): Der ehemalige Wiener-Neustadt-Coach ist Top-Favorit auf den Job, Gespräche mit den Grazern gab es bereits. Gewann in 39 Partien mit Wiener Neustadt 17 Spiele – Punkteschnitt: 1,62.
© GEPA
Roman Mählich (vereinslos): Der ehemalige Wiener-Neustadt-Coach ist Top-Favorit auf den Job, Gespräche mit den Grazern gab es bereits. Gewann in 39 Partien mit Wiener Neustadt 17 Spiele – Punkteschnitt: 1,62.
Christian Ilzer (WAC): Der Erfolgstrainer des Wolfsberger AC galt als einer der Top-Kandidaten, er hat Sturm aber bereits abgesagt.
© GEPA
Christian Ilzer (WAC): Der Erfolgstrainer des Wolfsberger AC galt als einer der Top-Kandidaten, er hat Sturm aber bereits abgesagt.
Manfred Schmid (vereinslos): Außenseiterchancen soll laut Kronen Zeitung Manfred Schmid haben. Der 47-Jährige begleitete Peter Stöger als Co bei seinen Trainerstationen, würde nun gerne selbst Cheftrainer werden.
© GEPA
Manfred Schmid (vereinslos): Außenseiterchancen soll laut Kronen Zeitung Manfred Schmid haben. Der 47-Jährige begleitete Peter Stöger als Co bei seinen Trainerstationen, würde nun gerne selbst Cheftrainer werden.
Heimo Pfeifenberger (vereinslos): Der Name Pfeifenberger fiel in Graz schon, als es zwischen Franco Foda und dem SK Sturm kriselte. Pfeifenberger kennt Kreissl aus Wiener Neustadt. Insgesamt aber unwahrscheinlich, dass er den Zuschlag erhält.
© GEPA
Heimo Pfeifenberger (vereinslos): Der Name Pfeifenberger fiel in Graz schon, als es zwischen Franco Foda und dem SK Sturm kriselte. Pfeifenberger kennt Kreissl aus Wiener Neustadt. Insgesamt aber unwahrscheinlich, dass er den Zuschlag erhält.
Markus Schopp (TSV Hartberg): Kein Wunder, dass der Name Markus Schopp fällt. Die Sturm-Legende liegt mit dem TSV Hartberg sensationell auf Rang 5 der Tabelle. Sturms Erinnerungen an Schopp sind getrübt – saß 6 Spiele auf der Sturm-Bank, verlor 5 davon.
© GEPA
Markus Schopp (TSV Hartberg): Kein Wunder, dass der Name Markus Schopp fällt. Die Sturm-Legende liegt mit dem TSV Hartberg sensationell auf Rang 5 der Tabelle. Sturms Erinnerungen an Schopp sind getrübt – saß 6 Spiele auf der Sturm-Bank, verlor 5 davon.
Raphael Wicky (vereinslos): Einer der interessanteren Namen auf dem ausländischen Trainermarkt. Kickte einst bei Atletico Madrid und dem HSV, war bis Sommer Trainer des FC Basel. Fraglich, ob der 41-Jährige für Sturm finanzierbar ist.
© GEPA
Raphael Wicky (vereinslos): Einer der interessanteren Namen auf dem ausländischen Trainermarkt. Kickte einst bei Atletico Madrid und dem HSV, war bis Sommer Trainer des FC Basel. Fraglich, ob der 41-Jährige für Sturm finanzierbar ist.
Nestor El Maestro (ZSKA Sofia): El Maestro war im Zuge der letzten Trainerbestellung in Graz unter den Topkandidaten, die Wahl fiel aber schließlich auf Vogel. Nun trainiert der 35-Jährige ZSKA Sofia – und wird von dort auch nur schwer loszueisen sein.
© GEPA
Nestor El Maestro (ZSKA Sofia): El Maestro war im Zuge der letzten Trainerbestellung in Graz unter den Topkandidaten, die Wahl fiel aber schließlich auf Vogel. Nun trainiert der 35-Jährige ZSKA Sofia – und wird von dort auch nur schwer loszueisen sein.
Martin Schmidt (vereinslos): Der ehemalige VfL Wolfsburg- und Mainz 05-Coach wäre eine charismatische Top-Lösung für den SK Sturm, ist aber wohl nur schwer realisierbar. Aber Fragen kostet schließlich nichts.
© GEPA
Martin Schmidt (vereinslos): Der ehemalige VfL Wolfsburg- und Mainz 05-Coach wäre eine charismatische Top-Lösung für den SK Sturm, ist aber wohl nur schwer realisierbar. Aber Fragen kostet schließlich nichts.
1 / 1
Werbung
Werbung