Österreichs größte Sternstunden in Europa

 
Mittwoch, 14.03.2018 | 15:51 Uhr
Österreichische Vereine erlebten auch schon vor Salzburgs Einzug ins EL-Viertelfinale zahlreiche Sternstunden in Europa. Wir werfen wir einen Blick auf die größten Erfolge in internationalen Bewerben.
© GEPA
Österreichische Vereine erlebten auch schon vor Salzburgs Einzug ins EL-Viertelfinale zahlreiche Sternstunden in Europa. Wir werfen wir einen Blick auf die größten Erfolge in internationalen Bewerben.
Europa-League-Achtelfinale 2017/18: Nach dem 2:1-Sieg beim Hinspiel reicht Salzburg vor eigenem Publikum ein 0:0 um den BVB zu eliminieren, und erstmals den Einzug ins Viertelfinale zu schaffen.
© getty
Europa-League-Achtelfinale 2017/18: Nach dem 2:1-Sieg beim Hinspiel reicht Salzburg vor eigenem Publikum ein 0:0 um den BVB zu eliminieren, und erstmals den Einzug ins Viertelfinale zu schaffen.
In der Saison 68/69 setzte sich Rapid nach zwei überragenden Leistungen im Europapokal der Landesmeister-Achtelfinale gegen Real Madrid durch (1:0 und 1:2). Im Viertelfinale folgte das Aus gegen Manchester United (0:0 und 0:3).
© GEPA
In der Saison 68/69 setzte sich Rapid nach zwei überragenden Leistungen im Europapokal der Landesmeister-Achtelfinale gegen Real Madrid durch (1:0 und 1:2). Im Viertelfinale folgte das Aus gegen Manchester United (0:0 und 0:3).
In der Saison 93/94 zog Salzburg ins UEFA-Cup-Finale ein. Ganz groß: Im Achtelfinale wurde nach einem 0:2 bei Sporting die Partie in der Verlängerung gedreht. Dann wurden Frankfurt und Karlsruhe bezwungen. Im Finale unterlag Salzburg erst Inter Mailand.
© GEPA
In der Saison 93/94 zog Salzburg ins UEFA-Cup-Finale ein. Ganz groß: Im Achtelfinale wurde nach einem 0:2 bei Sporting die Partie in der Verlängerung gedreht. Dann wurden Frankfurt und Karlsruhe bezwungen. Im Finale unterlag Salzburg erst Inter Mailand.
Im Europapokal der Landesmeister in der Saison 58/59 verlor der Wiener Sportklub gegen Juventus im Hinspiel mit 1:3, zerstörte die Turiner im Rückspiel hingegen mit 7:0. Zwei Runden später folgte gegen Real Madrid das Aus.
© GEPA
Im Europapokal der Landesmeister in der Saison 58/59 verlor der Wiener Sportklub gegen Juventus im Hinspiel mit 1:3, zerstörte die Turiner im Rückspiel hingegen mit 7:0. Zwei Runden später folgte gegen Real Madrid das Aus.
Prohaskas Austria zauberte sich 77/78 ins Europapokal der Pokalsieger-Finale. Cardiff, Kosice, Hajduk und Dinamo Moskau wurden eliminiert. Im Finale wurden die Veilchen vom RSC Anderlecht (0:4) gestoppt.
© GEPA
Prohaskas Austria zauberte sich 77/78 ins Europapokal der Pokalsieger-Finale. Cardiff, Kosice, Hajduk und Dinamo Moskau wurden eliminiert. Im Finale wurden die Veilchen vom RSC Anderlecht (0:4) gestoppt.
Im November 1956 besiegte Rapid nach einer 2:4-Niederlage im Hinspiel Real mit 3:1. Auswärtstorregel gab es damals noch keine – sonst wäre Rapid aufgestiegen. Das Entscheidungsspiel ging vor 90.000 Zuschauern in Madrid 0:2 verloren.
© GEPA
Im November 1956 besiegte Rapid nach einer 2:4-Niederlage im Hinspiel Real mit 3:1. Auswärtstorregel gab es damals noch keine – sonst wäre Rapid aufgestiegen. Das Entscheidungsspiel ging vor 90.000 Zuschauern in Madrid 0:2 verloren.
Im Februar 2014 demütigte Red Bull Salzburg das legendäre Ajax Amsterdam in der Europa-League-K.o-Phase mit 3:0 und 3:1. Die überragenden Akteure: Mane, Kampl, Soriano und Alan.
© GEPA
Im Februar 2014 demütigte Red Bull Salzburg das legendäre Ajax Amsterdam in der Europa-League-K.o-Phase mit 3:0 und 3:1. Die überragenden Akteure: Mane, Kampl, Soriano und Alan.
1987 zog der FC Tirol ins Halbfinale des UEFA Cups ein: Die Innsbrucker besiegten den FC Torino nach einem 0:0 im Hinspiel sensationell mit 2:1. Hansi Müller und Peter Pacult trafen. Im Halbfinale schied man gegen Göteborg aus.
© GEPA
1987 zog der FC Tirol ins Halbfinale des UEFA Cups ein: Die Innsbrucker besiegten den FC Torino nach einem 0:0 im Hinspiel sensationell mit 2:1. Hansi Müller und Peter Pacult trafen. Im Halbfinale schied man gegen Göteborg aus.
Unter Ivan Osim feierte Sturm zahlreiche internationale Erfolge. Der wohl Größte: CL-Gruppensieger in der Saison 2000/2001 nach einem sensationellen 2:2 bei Galatasaray. Noch in der Gruppe: Glasgow Rangers und Monaco.
© GEPA
Unter Ivan Osim feierte Sturm zahlreiche internationale Erfolge. Der wohl Größte: CL-Gruppensieger in der Saison 2000/2001 nach einem sensationellen 2:2 bei Galatasaray. Noch in der Gruppe: Glasgow Rangers und Monaco.
Nach einem 2:0-Sieg in Zagreb musste die Austria um den Einzug in die CL-Gruppenphase zittern: Die Kroaten führten in Wien bereits mit 3:1. Doch dann gelang Kienast in der Schlussphase der Anschlusstreffer, der die Veilchen in die Gruppenphase bugsierte.
© GEPA
Nach einem 2:0-Sieg in Zagreb musste die Austria um den Einzug in die CL-Gruppenphase zittern: Die Kroaten führten in Wien bereits mit 3:1. Doch dann gelang Kienast in der Schlussphase der Anschlusstreffer, der die Veilchen in die Gruppenphase bugsierte.
In der Saison 95/96 marschierte Rapid bis ins Finale der Europapokal der Pokalsieger. Auf dem Weg wurden Sporting, Dinamo Moskau und Feyenoord ausgeschalten. Im Finale scheiterte Rapid knapp mit 0:1 an PSG rund um Youri Djorkaeff.
© GEPA
In der Saison 95/96 marschierte Rapid bis ins Finale der Europapokal der Pokalsieger. Auf dem Weg wurden Sporting, Dinamo Moskau und Feyenoord ausgeschalten. Im Finale scheiterte Rapid knapp mit 0:1 an PSG rund um Youri Djorkaeff.
Dabei war Rapid schon 84/85 im Europa Pokal der Pokalsieger-Finale. Die Sternstunde im Viertelfinale: Nach einem 0:3 in Dresden wurden die Deutschen im Rückspiel mit 5:0 aus dem Stadion gefegt. Im Finale unterlag Rapid Everton mit 1:3.
© GEPA
Dabei war Rapid schon 84/85 im Europa Pokal der Pokalsieger-Finale. Die Sternstunde im Viertelfinale: Nach einem 0:3 in Dresden wurden die Deutschen im Rückspiel mit 5:0 aus dem Stadion gefegt. Im Finale unterlag Rapid Everton mit 1:3.
Zweimal binnen zwei Jahren eliminierte der SK Rapid den Favoriten Aston Villa. Erstmals in der Saison 09/10 mit 1:0 und 1:2 und zog in die Europa-League-Gruppenphase ein. Im Jahr darauf erreichte Rapid im Hinspiel ein 1:1 und siegte auswärts mit 3:2.
© GEPA
Zweimal binnen zwei Jahren eliminierte der SK Rapid den Favoriten Aston Villa. Erstmals in der Saison 09/10 mit 1:0 und 1:2 und zog in die Europa-League-Gruppenphase ein. Im Jahr darauf erreichte Rapid im Hinspiel ein 1:1 und siegte auswärts mit 3:2.
83/84 zog der Underdog Sturm ins Viertelfinale des UEFA-Cups ein. Sportul, das damals große Hellas Verona & Leipzig wurden aus dem Bewerb geworfen. Dann scheiterten die Grazer an Nottingham Forest – „dank“ einer Fehlentscheidung von Schiri Yuschka.
© GEPA
83/84 zog der Underdog Sturm ins Viertelfinale des UEFA-Cups ein. Sportul, das damals große Hellas Verona & Leipzig wurden aus dem Bewerb geworfen. Dann scheiterten die Grazer an Nottingham Forest – „dank“ einer Fehlentscheidung von Schiri Yuschka.
1 / 1
Werbung
Werbung